weshalb werden in Büros (klassenräumen) lange Bänder von leuchtstoffröhren verwendet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was genau ist jetzt die Frage? Warum Leuchtstoffröhren (und nicht z.B. Glühlampen)? Warum verteilt (und nicht alle in der Mitte des Zimmers)? Warum als Band (und nicht einzeln)?

Die Leuchtstoffröhre bringt das meiste Licht fürs Geld, durch die Verteilung über die ganze Decke wird erreicht, dass es an den hinteren Plätzen genauso hell ist wie an den vorderen. Ein Band ist einfacher zu installieren als eine große Zahl einzelner Leuchten plus der Leitungen dazwischen.

Mit den Lichtbändern, das kenne ich eher aus größeren hallen, die eher hoch sind. weil da die Lichtverteilung einfacher ist, in Büros und klassenräumen werden je nach geometrie des raumes eher einzelne, runde oder längliche Rasterleuichten mit entsprechenden reflektoren verwendet...

das Lichtband (lange reihe von Leuchtstoffröhren hat gegenüber der einzelleuchte den schlichen Vorteil, dass sich die Installation deutlich einfacher gestalltet. die stromschiene, meistens 3 Einheiten lang, also z.b. bei 58 Watt T8 Leuchten etwa 5 Meter, kann mit verlängerungsstücken zusammengesteckt an wenigen Punkten an der Decke gefangen werden. die Leuchten werden dann einfach der reihe nach hinein geklipst...

lg, Anna

Weil es offenbar zu der zeit, als die leuchtstoffröhren installiert wurden keine bessere alternative gab. Die röhren waren anfällig für ausfälle. Wer kennt nicht die flackernden röhren aus der schule, wenn der hausmeister mal wieder lieber mit hof kehren beschäftigt war. Die leuchtstoffröhren wie die T8, die ein anderer schon erwähnt hat, sind mit 58w natürlich auch nicht besonders energieeffizient. Und die röhren beleuchten auch das gehäuse der lampe und die decke. Lichtverlust heißt das stichwort. Heute gibt es besseres für die lieben schüler.

Tageslichtfarbene Rasterleuchten, die in die decke eingebaut werden. Das Licht strahlt nur nach unten ab, wie es sein soll. Die led leuchten halten viel laänger und machen ein schönes licht. Übrigens gilt das auch für büros, wo meistens eine lichtfarbe von 5TK bis 6TKelvin sinnvoll ist. Damit du dich mal schlau machen kannst: http://www.highlumen.de/de/led-panels Die vergleichswerte von leuchtstoffröhren kannst du dir bei wikipedia unter leuchtstofflampe ansehen.

In Büros und Klassenräumen muß besonders viel Licht vorhanden sein (Arbeitsplatzergonomie).

Man könnte da furchtbar viele Glühbirnen installieren, die brauchen aber eine Menge Strom. AUch Energiesparlampen brauchen viel Strom und sind teuer in der Anschaffung.

Vom Preis/Leistung her sind Leuchtstoffröhren derzeit noch am billigsten. Billig in der Anschaffung, sehr langlebig und geben viel Licht für ihren Verbrauch ab.

Man könnte die danütlich "über die Decke würfeln" und teure EInzellampen verwenden. Aber wie Peppi85 schrieb, Lichtbänder sind billiger zu installieren. Vor allem bei abgehängten Decken braucht man dann nur einen Spalt für das Lichtband übrig lassen und muß nicht extra Lampenelemente zwischen die Deckenelemente setzen.

Weil man so am ehesten eine gleichmäßige Lichtverteilung bei ausreichender Beleuchtungsstärke erreicht.

Energie und Licht lassen sich optimal ergänzen !

Was möchtest Du wissen?