Weshalb sprechen so viele Tschechen, Polen, Russen, Norweger, Holländer uswusf. deutsch..

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die haben da halt ein besseres Schulsystem...

Du hast vergessen nen Smily hinter die Aussage zu setzen. ^^

0
@Angelflight

da kann ich mich nur Angelflight anschliessen.

Wo ist bei dieser Antwort die Erklärung? ;-)

0

Die hilfreicheste Antwort bezog sich auf Deinen Humor. Mal abgesehen vom deutschen Schulsystem, aber Deutsch wird wohl auch dort kein Hauptfach sein... :-))

0
@Paperkite

In den Niederlanden wird deutsch an Schulen gelehrt. ;-)

0

Das hat geschichtliche Gründe.In Tschechien, Polen und teilweise Russland lebten früher Deutsche. Baltische Länder, Rumänien darf man nicht vergessen.So gibt es heute noch Gebiete in diesen Ländern, deren Bewohner deutsche Wurzeln haben und sich die deutsche Sprache und Traditionen bis heute erhalten haben. Englisch ist schon seit Jahrzehnten an unseren Schulen erste Fremdsprache. Die Weltsprache an sich mit der man sich fast überall verständigen kann. Mit der deutschen Sprache kann man sich auch in vielen anderen Ländern verständigen, was früher eher nicht der Fall war. Das kommt daher, dass Menschen aus diesen Ländern, überwiegend europäischen Ländern, bei uns arbeiteten und wieder in ihr Heimatland zurückkehrten.  Sie lernten bei uns die deutsche Sprache. Woher also soll ein Deutscher andere Sprachen lernen, wenn er immer in seinem Heimatland bleibt und sich nur dieser Sprache bedient ? Es sei denn er lernt eine andere Sprache in Sprachschulen, oder eben im Ausland. Ich bewundere Menschen die mehrere Sprachen können. Hatte in meiner Verwandschaft jemanden mit italienischen Wurzeln. Muttersprache war italienisch. Er ging in Deutschland zur Schule und lernte auch hier einen Beruf. Konnte deutsch in Wort und Schrift. Später heiratete er eine Spanierin und lebte über 20 Jahre lang in Spanien. Sprach dann auch diese Sprache nahezu perfekt. In Deutschland arbeitete er in einem Computerkonzern. Zog dann nach Spanien um. In Spanien  ist die Arbeitslosenzahl weitaus höher als bei uns. Will man da einen Arbeitsplatz als Ausländer , hat man kaum Aussichten einen solchen zu bekommen. Doch er bekam ebenfalls in einem Konzern in Spanien aufgrund seiner Sprachkenntnisse einen Arbeitsplatz  in der Exportabteilung. Gut honoriert. Er wickelte die Geschäfte mit Italien, Deutschland und Spanien ab. Wollte damit nur sagen, welche Vorteile es haben kann, wenn man mehrsprachlich ist.

In einem kleineren Land lernt man fremde Sprachen, damit man sich im Nachbarland verständigen kann. Musterbeispiel Luxemburg. Niemand außerhalb würde das Letzeburgisch verstehen. Trotzdem wäre es fein, wenn du wenigstens ein wenig die Sprache des Landes sprichst, in dem du deinen Urlaub verbringst!!! Ich ernte immer viel Freude und Erstaunen, wenn Niederländer merken, dass ich ein wenig ihre Sprache kann.

Was möchtest Du wissen?