Weshalb sind Menschen,mit Depression, immer so müde?

11 Antworten

Weil sich psychische Probleme fast immer auf den Schlaf auswirken. Man kommt gedanklich nicht zur Ruhe und schläft meist sehr unruhig mit viel zu häufigem nächtlichen Erwachen. Auch wenn man sich am nächsten Morgen nicht daran erinnert in der Nacht aufgewacht zu sein, wirkt sich das doch auf den Schlaf aus und man ist weitaus müder als jemand anderes der/die dieselbe Stundenanzahl schläft.

Zudem wirken gerade Depressionen sehr bedrückend und geben einem oft das Gefühl man würde ein unsichtbares Gewicht tragen. Auch das macht müde, zumindest mental.

Wenn bei dir Depressionen bereits diagnostiziert wurden, solltest du dich sobald wie möglich in Therapie begeben.

Wirst du behandelt, wenn man Depressionen diagnostiziet hat?

Das wäre das mindeste, wasman tun kann für dich.

Therapie und ggf. Medikamente für den Anfang.

Müde ist man, weil einfach der Antrieb fehlt, irgendwas zu tun. Sprich mit deinem Kinderarzt und deinen Eltern darüber.

Medikamente muss man nicht unbedingt nehmen. Medikamente sind nur dann sinnvoll, wenn eine Therapie allein nicht anschlägt oder die Person suizidgefährdet ist und in ihrem Alter sind Medikamente sowieso gefährlich

0
@kenkaneki18

Lies mal bitte richtig meine Antwort, dann weißt du auch, daß ich ggf. Medikamente geschrieben habe.

In jedem Fall entscheidet der Facharzt, auch bei jüngeren. Das kann hier niemand beurteilen.

0

Ich beziehe meine Antwort nicht auf deine direkte Frage, da ich der Meinung bin, dass die Umstände bereits Antwort genug sind, aber solltest du dich nicht eventuell etwas beruhigen? Ich habe mir nun all deine Fragen angeschaut und gemerkt, dass du verzweifelt und aufgewühlt wirkst. Als würdest du nicht wissen, wie du mit deiner Situation umgehen sollst, niemanden hast, mit dem du reden kannst und vermutest, dass dich niemand versteht. Aus deinen Fragen erschließt sich, dass du auf deine Diagnose aufbaust und sie sehr ernst nimmst, wodurch ich dir wirklich raten würde, dass du dir eine Person suchst, die dir die Hand reicht und zeigt, dass deine Diagnose nicht alles ist. Es sind "lediglich" Depressionen, die du zurzeit bekämpfen musst und daher kann ich dir versichern, dass sich dieses Problem stark bessern wird, wenn du älter wirst, wenn du realisierst, dass die Depressionen von dir bestimmt werden. Sollte sich dieses Verhalten so ziehen und du verlierst weiterhin die Kontrolle, dann würde ich deine gesamte Zukunft in Gefahr sehen.

Hol tief Luft, beruhige dich und kehre in dich ein.

Im Notfall können wir privaten Kontakt führen und ich erkläre dir anhand von Beispielen einige Möglichkeiten, die dir dabei helfen könnten.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobby Psychologe / Erfahrung / Erfolge / Qualifikation

Was möchtest Du wissen?