Weshalb sind die Häuser in der Gegend von Tschernobyl kaputt?

3 Antworten

Hi,

also die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl ereignete sich am 26. April 1986 im KernkraftwerksTschernoby - ist also 31 Jahr nun schon her, die Stadt sowie einige in der Nähe befindlichen Dörfern wurde damals aufgegeben aufgrund der immer noch herschenden Nuklearen Strahlung. 

Da keine Instandhaltungsmaßnahmen an den einzelnen Häusern etc. mehr gemacht wurden und werden, zerfallen diese nach und nach immer stärker.

Bei fehlenden Maßnahmen um die Städte und deren Häuser Instandzuhalten nimmt sich die Natur ebenfalls das was ihr zusteht zurück und beschädigt damit weiter die Häuser etc.

Hinzu kommt das dort Menschen geplündert und randaliert haben(Souvenirjäger, einfach aus Langeweile herraus etc.), und somit weitere Beschädigungen entstanden sind.

Deshalb sieht das dort so aus. Hoffe konnte dir da weiterhelfen

Gruß

Von der Reaktorkatastrophe wirst Du ja hoffentlich gehört haben.

Die Umgebung von Tschernobyl ist nuklear verseuchtes Gebiet und daher gesperrt.

Die Häuser verfallen, weil niemand mehr darin wohnt und sich auch niemand um die Instandhaltung kümmern kann.

Was möchtest Du wissen?