Weshalb sind bei manchen Länder, wie in Berlin die Bevölkerungsdichte so hoch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Städte habe mehr Dichte als das flache Land und Industriegebiete mehr Arbeit auf den km2 als landwirtschaftlich genutzte Bereiche oder Naturschutzgebiete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sinaanis04 10.11.2015, 19:46

vielen Dank!:)

0
sinaanis04 10.11.2015, 19:51

ich dachte aber industriegebiete sind gerade in den städten und die idustralisierung zieht auch die leute dann in dei Städt oder habe ich das falsch verstanden?

0
Ursusmaritimus 10.11.2015, 19:54
@sinaanis04

Die Zeiten das Industriearbeitsplätze in den Städten (bei extrem hohen Grundstückspreisen) entstehen sind lange vorbei. Es geht raus auf das Land oder zumindest in den Speckgürtel der Städte wo es billiger ist aber die Fachkräfte greifbar.

1

Dichte ist einfach die Anzahl der Menschen pro Fläche. D.h. wenn du viele Menschen auf wenig Raum hast (wie in den "Stadtstaaten" Berlin, Hamburg, Bremen), dann hast du eine hohe Bevölkerungsdichte. NRW ist das bevölkerungsreichste Bundesland, weswegen es auch als Flächenland eine hohe Bevölkerungsdichte hat. Mecklenburg-Vorpommern dagegen hat viel Fläche aber nicht viele Einwohner, weswegen die Bevölkerungsdichte niedrig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie keine Fläche haben, sondern nur aus einer Stadt bestehen? Ein Hochhaus hat nunmal eine höhere Bevölkerungsdichte, als ein Bauernhof inkl. Äckern und Weiden...

Kann man aber auch mit ganz wenig Nachdenken selbst drauf kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sinaanis04 10.11.2015, 19:46

ahh ok danke!

0

Was möchtest Du wissen?