Weshalb seht Ihr Jungs/Männer Pornos, obwohl ihr eine Freundin habt?

19 Antworten

Wenn du ihm nicht reichen würdest, würde er dir tatsächlich Fremdgehen.

Was soll bitte geistiges Fremdgehen sein? Das setzt voraus, dass er in der sexuellen Fantasie mit dir zusammen ist. Ist er vermutlich nicht. Was nicht heißt, dass er nicht mit dir zusammen sein will. Es heißt viel mehr, dass er selbst den Gedanken, dir fremdzugehen, nicht mag.

Onanieren ist etwas anderes als mit jemandem Sex haben. Sex haben die meisten nur mit Leuten, zu denen sie sich emotional verbunden fühlen.
Beim Masturbieren stellt man sich vor, was einen halt gerade so geil macht. Egal ob man das in echt gut finden würde oder nicht. Mein "Auf wen hole ich mir regelmäßig einen runter" zB ist ein total anderes Schema als "Auf wen stehe ich so in Wirklichkeit".


Er mag da anders sein, aber zu behaupten, er würde dir fremdgehen, ist eine Unterstellung. Zu behaupten, er würde auf Katja Krasavice stehen, ist eine Unterstellung. Bisher weißt du nur, dass er sie optisch ansprechend findet. Man steht aber nicht auf die Optik eines Menschen, sondern auf den gesamten Menschen. Und er kennt sie persönlich ja gar nicht.

Es mag natürlich sein, dass er den Wunsch verspürt, mit anderen Frauen zu schlafen. Selbst das ist harmlos und hat nichts zu bedeuten, solange er es nicht wirklich macht. Vielleicht macht er es auch, damit er nicht beim Sex mit dir an andere denkt. Das hat dann aber weder was mit dir zu tun, noch kann er was dafür.
Es kann auch einfach sein, dass er gemerkt hat, dass sich einen auf Katja Krasavice runterholen einfach Spaß macht. 


Das einzige, was sein Verhalten zu bedeuten hat, ist meines Erachtens, dass er eine gesunde Libido hat. Je höher der Testosteronspiegel, desto perverser die sexuellen Fantasien.



Wenn es dich stört, sprich ihn am besten drauf an. Er soll wissen, dass du damit Probleme hast (auch wenn das nicht heißen soll, dass du das Recht hast, ihm das zu verbieten), damit ihr euch gemeinsam überlegen könnt, wie man damit umgeht. Vor allem solltest du ihm die Chance geben, ehrlich drüber zu reden, ohne, dass er das Gefühl hat, dich anlügen zu müssen. Was sicherlich nicht einfach sein wird...ich mein wenn dich sowas schon so sehr beschäftigt....
Ehrlich sein muss er aber, weil du sonst nicht wissen kannst, was genau in ihm vorgeht, wenn er das alles macht. Du musst einfach versuchen, das nicht auf dich zu beziehen. Besonders, wenn er sagt, dass es nichts mit dir zu tun hat, musst du ihm glauben.
Das ist (vermute ich) einfach etwas, was er so oder so macht, egal ob er mit jemandem zusammen ist oder nicht. Wie in der Nase popeln. :D Das findest du vielleicht auch uncool, aber wenn er das nunmal gerne macht...

Ich kann dir aber sagen, dass solche Fantasien nie was mit der Realität zu tun haben. Man träumt ja auch oft irgendwelchen Blödsinn, der nichts zu bedeuten hat, sondern einfach zufällig generierter Quatsch ist, der aus unterschiedlichen Erinnerungen besteht, die man verarbeitet. Vielleicht träumst du ja irgendwann mal davon, wie du ihn vergiftest und im Wald vergräbst. Das muss ihn aber nicht stören, solange du das nicht tatsächlich vorhast.

Vielleicht interpretierst ja auch die kausala Reihenfolge einfach falsch. Er braucht irgendwas, um drauf Onanieren zu können und nimmt das beste, was sich anbietet. (Sich auf seine Freundin einen runterzuholen würde jeder Kerl komisch finden. Da kommt man sich vor als würde man seine eigene Freundin objektifizieren und dafür wird er dich zu sehr respektieren.)
Du denkst aber, er sieht Katja Krasavice und denkt sofort an Sex.
Dabei möchte er sich einfach nur selbst befriedigen, am besten mit irgendwas, was einfach und billig aussieht und ihm dabei hilft, zu kommen. Ist wie ein mentales Sexspielzeug. Und für ihn bist du halt kein Sexspielzeug.
Über dich möchte er dabei gar nicht nachdenken. Mit dir will er richtigen Sex haben.

Wandle den Daumen nach unten in einen Daumen nach oben um, falsch getippt sorry. Sehr gute Antwort !

1

Frauen kucken gerne Liebesromanzen - hat das damit zu tun, dass ihnen etwas fehlt? Bekommen sie von ihrem Partner nicht genug Liebe? Finden sie den Mann im Film attraktiver/interessanter als den eigenen Partner?

Pornofilme sind für Männer, die ja als "Augentiere" gelten, eine Masturbationshilfe zur sexuellen Entspannung. Die Optik der Darstellerinnen und die gezeigten Praktiken bedeuten dabei nicht automatisch, dass Dein Freund mit "genau solchen Frauen genau diese Dinge" tun möchte und damit irgendwelche "Lücken stopft".

Schaut doch mal den einen oder anderen Streifen (aus beiden Genres) gemeinsam - und sprecht darüber, was ihr daran reizvoll bzw. abstossend fandet... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Zuerst mal stecken Männer viel weniger Emotionen in das Thema prono als Frauen. Was euch zutiefst emotional verletzt, ist für uns nur ein F*ckfilm für Inspiration oder Masturbation ;-)

Die Auswirkungen auf deine Beziehung und deine Seele sind allerdings massiv. Rede mit ihm, sag ihm, was du fühlst und was du gern geändert haben möchtest. Ansonsten zieh bitte die Konsequenzen.

"Sei es, dass ich meine Bedürfnisse voll und ganz in den Hintergrund stelle und bloß ihn oral befriedige oder ich mich sexy anziehe oder alles beim sex mache, was er möchte"

Wenn es schon so weit geht ??? Ich möchte nicht, dass meine Frau sich zurück nimmt und FÜR MICH Sex macht. Das ist was zu zweit, was beiden Spaß machen soll und Lust bringen soll.

Ich hab mal mit 14 einen prono gesehen. Den fand ich damals derart übertrieben, lächerlich und unrealistisch, dass ich mir sowas nicht antue. Da mache ich es lieber ;-)

Der letzte Film dieser Art war vor Jahren mal "One Night in Paris", weil ich dachte, dass dieses Girl wenigstens DAS gut kann ! Aber meine Frau sagte mittendrin, bitte ausmachen, ist langweilig, die Kuh könnte ja nichtmal geil f*cken. ;-)

Was möchtest Du wissen?