Weshalb kommen die Einwanderer nich über Gibraltar nach Europa?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du JEMALS  versucht hättest, dort über die Grenze zu kommen, wüßtest du, warum das problematisch ist: Die Spanier behaupten, dass Gibraltar spanisch wäre und die Briten bestehen auf der Zugehörigkeit zum Empire. BEIDE Zollbehörden legen größten Ehrgeiz darein, die Abfertigung beim Grenzübertritt so lange wie möglich zu verzögern: Plakate in sämtlichen europäischen Sprachen fordern die genervten Urlauber dazu auf, sich für eine der beiden Seiten bei ihrem Europaparlamentarier zu entscheiden und entsprechenden Druck zu machen. Ich habe in den vielen Jahren, die ich im internationalen Güterfernverkehr unterwegs war NIEMALS ein solches Chaos beim Grenzübertritt erlebt, wie dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibraltar ist britsiches Territorium. Rundherum ist Spanien. Das erklrt wohl den klugen Verzicht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fe_von_Gibraltar

 

Die Straße von Gibraltar wird durchaus von afrikanischen Migranten benutzt. Lampedusa erscheint jedoch für die meisten attraktiver, da der Landweg nach Deutschland nicht so weit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage hab ich mir auch schon gestellt:

 

Mögliche Antworten:

 

Dann müssten die Afrikaner nach ganz im Westen reisen. Nach dem Übersetzen sind sie in Spanien. Spanien ist aber zu arm und der Weg nach Deutschland ist noch viel weiter als von Italien aus.

Oder anders ausgedrückt: Ein längerer Seeweg, aber dafür ein kürzerer Fußweg ist einfacher. Ertrinken kann man auch in Gibraltar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?