Weshalb kann nicht die gesamte kinetische Energie des Windes zu Stromerzeugung genutzt werden?

5 Antworten

MERKE : Keine energietechnische Anlage arbeitet ohne Verluste.

Wie hoch die Verluste sind,hängt vom Verfahren ab von der Größe der Anlage und von Betriebspunkt der Anlage.

Jede Anlage hat im optimalen Betriebspunkt den maximalen Wirkungsgrad und damit die wenigsten Verluste.

Bei Windkraftanlagen sind das ca, 35 % .Also werden nur 35 % der Strömungsenergie (Kinetische Energie) der Luft genutzt.

Eine Anlage braucht eine Mindestluftgeschwindigkeit,um überhaupt laufen zu können.Diese wird dann zur Überwindung der Lagerreibung,Generatorverluste usw. gebraucht.Die Stromproduktion ist in diesen Betriebszustand "Null"

Weil es dann hinter der Windkraftanlage windstill wäre und dann würde nichts strömen. Darum lassen sich theoretische max. 59% der kinetischen Energie des Windes nutzen (Betz´sche Gesetz). Es liegt als an der Aerodynamik.

Das liegt daran dass nicht nur kinetische Energie dabei erzeugt wird sondern ein Teil immer in Wärme oder in sonstigen anderen Arten von Energien umgewandelt wird. Also ist es nie technisch möglich 100% Energieeffizienz zu erreichen.

Blödsinn^3. Es liegt daran, weil es dann hinter der Windkraftanlage windstill wäre und dann würde nichts strömen. Darum lassen sich theoretische max. 59% der Energie  nutzen (Betz´sche Gesetz).


1

Wann sind die potenzielle Energie und die kinetische Energie gleich?

...zur Frage

Geschichte der Windenergie?

Hallo Community! In Chemie soll ich ein kurzen Vortrag über Windenergie bzw. Windkraftanlagen halten. Ich möchte dabei auch kurz auf die Geschichte eingehen. Ich habe im Internet gefunden, dass die erste bekannte WKA 1887 in Betrieb genommen wurde, zum privaten Nutzen. Dann finde ich nichts nennenswertes, bis zu den 1990 Jahren, da dort der große Ausbau der Windkraftanlagen begann. Was ist denn dann in der Zwischenzeit passiert? Ich habe gelesen, dass oft Investoren fehlten, die bereit wären, die Forschung ausreichend zu unterstützen. Kann ich dann einfach sagen, dass in der Zeit andere Energiequellen im Fokus lagen, bis die Windenergie interessanter wurde? Gab es in den 90ern irgendein Ereignis, was zum Umdenken auf erneuerbare Energien, bzw. Windenergie geführt hat?

Danke für eure Antworten,

MfG Paul

...zur Frage

Photoelektrischer Effekt - Kinetische Energie und Frequenz?

Wie berechnet man bei dem Photoelektrischen Effekt die kinetische Energie und die Frequenz wenn man nur Wellenlänge (in nm) und Gegenspannung (in V) angegeben hat?

...zur Frage

Physik - potentielle energie kinetische energie und spann energie!

Wann setzt die potentielle energie, kinetische energie und die spannenergie jeweils ein? :S Bin total überfordert grad!

...zur Frage

Physik kinetische Energie, Lageenergie usw.

Hey Leute, Woher weiss ich ob ich bei einer Physik Aufgabe die Lageenergie, kinetische Energie oder die Spannenergie anwenden soll?

...zur Frage

WIndrad aufbau frage?

Was macht die Blattverstellung und was nützt sie und wofür sind die messinstrumente

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?