weshalb ist eine inventur trotz sorgfältiger Buchführung notwendig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  1. Weil das per Gesetzt in bestimmten Unternehmensformen vorgeschrieben ist
  2. weil Mitarbeite sehr lange Finger haben
  3. bei einer Inventur kann man seine Buchwerte "Berichtigen"
  4. du kannst die Inventur auch lassen - allerdings macht dann das Finanzamt per Schätzung dein Lager klar XD

Es gibt auch Buchführungsverfahren, die keine regelmäßige Inventur führen. Eine Regelmäßige Inventur gibt dir allerdings Planungssicherheit in Bezug auf Verbrauch und bestand. Glaub mir da ist schneller ein Fehler drin, als dir lieb sein kann und es besser du bemerkst den vor dem Finanzamt ;)

Die Inventur ist durch das Finanzamt zur Bestimmung der Vermögenswerte eines Unternehmens vorgeschrieben . Sie erfasst evt. Abweichungen zwichen dem SOLL und dem IST eines Gutes und muss körperlich erfolgen. Sollte keine Inventur erfolgt sein, findet eine Schätzung durch das Finanzamt statt.

Die Inventur ist eine bilanztechnische Angelegenheit, die vom Finanzamt gefordert wird. Mit ihr werden evtl. mengenmäßige Abweischungen zwischen dem Soll und dem Ist einer Ware (eines Gutes) festgestellt und ggf. Berichtigt.

es machen nicht alle eine ordentliche Buchführung !!

Das habe ich mich auch immer gefragt.

Aber es kann ja was gestohlen worden sein. Verlegt, oder anderweitig verschnwunden.

So wird eine genaue Bestandsaufnahme gemacht und Fehler werden gesucht und hoffentlich auch gefunden.

Schon'mal was von Diebstahl gehört ? =D

Eine Inventur ist nur bei Bilanzierenden erforderlich. Die ermitteln ihren Gewinn als Differenz des Betriebsvermögens zum Anfang und Ende des Jahres, bereinigt um Entnahmen/Einlagen. Zur Ermittlung des Vermögenswertes ist die Inventur erforderlich, bei der das Vermögen körperlich erfaßt wird (zählen, messen, wiegen) und sodann bewertet. Bei der Gewinnermittlung durch Einnahme-Überschußrechnung ist keine Inventur erforderlich.

Was möchtest Du wissen?