Weshalb ist auf einem Mineralwasser Etikett kein Natriumchlorid angegeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Google findet nur, manchmal auch das, was du suchst.
Das zu entscheiden, ist aber deine Aufgabe.

Und noch mehr als selbstfahrende Autos füchte ich selbstentscheidende Such- und Findmaschinen.

Und in der Sache hast du Recht, wenn du Natriumchlorid und Kaliumsulfat auflöst kann später niemand wissen, ob du nicht Kaliumchlorid und Natriumsilfat aufgelöst hast.
Im Wasser sind nur Ionen gelöst, und daher kann man auch nur die angeben.

Und wie meist bin ich etwas skeptisch, was Lehrer so alles gesagt haben sollen. Es ist nicht nur bei Schülern so, sondern auch bei vielen Erwachsenen, dass sie das häufig mit dem vermischen, was sie davon verstanden haben.
Und manchmal kommt das Verstandene nicht mal vom Lehrer.

Wenn alles wahr wäre, was ich angeblich gesagt oder getan habe, dann müsste ich mal ganz ernsthaft über mich nachdenken.
Aber das meiste ist zum Glück nur Schrott.

Das ist auch Verantwortung, sich klarzumachen, wer wann was genau gesagt hat. Nicht was er gemeint hat, oder aussagen wollte.
Wort für Wort, was hat er gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cg1967
04.12.2015, 01:49

Und noch mehr als selbstfahrende Autos füchte ich selbstentscheidende Such- und Findmaschinen.

Googles "Auf gut Glück!"?

0

Ja es löst sich auf. Deshalb wirds auch als Ionen angegeben. Da aber auch andere Natriumsalze und Chloride enthalten sind, kann man nicht sagen, wo des jetzt genau herkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?