Weshalb hast du dich für die Haltung (d)eines Tieres entschieden?

 - (Liebe, Freizeit, Freundschaft)

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben schon seit 16 Jahren durchgehend Haustiere. Insgesamt hatten wir 12 Meerschweinchen, von denen nur noch 2 übrig sind. Die anderen sind alle im hohen Alter gestorben. Meerschweinchen sind einfach total süß und lustig und bringen mich immer zum Lachen! 🥰

Später kam noch eine Katze hinzu. Unsere kleine Prinzessin wurde auf einem Bauernhof geboren. Sie war von allen die frechste Katze, deswegen wurde sie von meiner Schwester auserwählt. Sie passte am besten in die Familie. Das Lustige an ihr ist z.B., dass sie wie ein Schaf mäht und geworfene Stöckchen wie ein Hund fängt und zurückbringt. Ob es wohl daran liegt, dass sie auf einem Bauernhof geboren wurde?! Und falls man mal seine Zopfgummis, Socken oder Tesafilmrollen sucht..... sie war's!

Ich kenne keine frechere Katze.

🥰🥰🥰🥰🥰🥰

 - (Liebe, Freizeit, Freundschaft)

Stimme Dir zu! :D

Meine Tochter hatte mal ein Meerschweinchen, welches ihren Lebensabend im Freigehege beschloss, wo sie -nachdem dich herausgestellt hattedas sie ein "Er" war noch mehrfacher Vater wurde.

Was das Kätzchen angeht,

sieht man ihr die Pfiffigkeit schon an der Nasenspitze an :)))

3

Ich nehme schon seit Jahren immer wieder (je nachdem wie gerade Platz ist) Nagetiere auf, die aus unterschiedlichsten – meist schlechten – Haltungsbedingungen stammen.

Mein Tierarzt, welcher bereits weiß, dass ich viel Erfahrung mit Farbratten habe, hat mich Mal angerufen und erzählt, dass gerade ein Mann mit einer einzelnen Ratte bei ihm war und erzählt hat er muss morgen ins Gefängnis und will „das Vieh loswerden“.

Zur selben Zeit suchten im Tierheim 2 Ratten, die ausgesetzt in einer Schuhschachtel im Winter von einer aufmerksamen Dame gefunden wurden einen Platz. Hab die 3 dann erfolgreich vergesellschaftet, ihnen einen riesigen alten Kleiderschrank umgebaut und es war richtig schön zu sehen, wie die Tiere langsam Vertrauen fassten und auftauten.

Im Nachbardorf wurde eine Wohnung zwangsgeräumt in dessen Kellerabteil ein winziger, total verdreckter Käfig gefunden wurde. Darin waren 3 lebende und 2 tote Farbmäuse. Von der „Einrichtung“ war vor lauter Kot fast nix mehr zu sehen und ich weiß weder wie lange die Tiere schon so leben mussten, noch welch grausamer Mensch sowas macht. Von den 3 lebenden ist leider kurz danach eine gestorben, die anderen beiden konnten sich aufrappeln und lebten bei mir noch 1 bzw. 1,5 Jahre.

Einmal habe ich für eine fremde Dame auf den Hamster aufgepasst während sie im Urlaub war. Sie suchte damals übers Internet jemand für 1 Woche und ich habe mich bereit erklärt. Sie hat das Tier nie wieder abgeholt, nicht auf Anrufe reagiert, nix.

Finde es wichtig, dass man nicht einfach ins Zoogeschäft geht und sich irgendwas kauft. Es gibt so viele Tiere die Plätze suchen, eben genau wegen so Leuten die sich plötzlich nicht mehr kümmern können/wollen. Mit den paar Tieren verändere ich zwar nicht viel aber für die Tiere macht es einen gewaltigen Unterschied :)   

Ui, das ist ziemlich traurig - aber, wie wir wissen, leider auch keine Einzelfälle.

Gut das es auch menschen wie Dich gibt, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten tun was sie können um einigen Tieren ein besseres, schöneres Leben zu zu ermöglichen. Dankeschön.

3

Respekt - und alle meine Däumchen hoch für deine Einstellung ! ;)

3

Ich hatte eine Katze, leider aber schon seit 5 Jahren nicht mehr da sie leider schon sehr alt war. Ich bin aber mit ihr aufgewachsen und als sie starb war ich dementsprechend sehr traurig. Sie fehlt mir auch jetzt noch sehr.

Ich würde mich aber jederzeit wieder für eine Katze entscheiden. Warum? Weil ich wie gesagt mit einer aufgewachsen bin. Katzen sind sehr intelligente Tiere, sind eigensinnig aber auch sehr verschmußt. Sie strahlen meiner Meinung nach so eine Selbstsicherheit aus und das fasziniert mich an ihnen. Katzen sind einfach die besten und süßesten für mich :-)

Das kann ich nur zu gut verstehen!

Wir sind selbst grosse Katzenfans :-)

Es ging mir vor einiger Zeit ähnlich, nachdem eine unserer Katzen gestorben ist. Wir haben uns aber zunächst entschlossen es erstmal bei der einen, uns verbliebenen zu belassen, da sie sich in ihrem Alter nur schwerlich an eine neue Mitbewohnerin gewöhnen würde.

Danke und LG

1

Hund: weil Hunde einfach die besten Lebewesen auf dieser Welt sind. Unsere Hunde gehören immer zur Familie.

Katzen: wir haben einen Hof, da braucht man Katzen, allein schon um Ungeziefer fern zu halten. Und sie sind flauschig.

Schlangen: wunderschöne und interessante Tiere, ich fand Reptilien schon immer unheimlich faszinierend.

Fischis: so ein Aquarium hat etwas Entspannendes und es macht ach Spaß die Fische einfach mal ein paar Minuten zu beobachten.

Hühner: "Eier, wir brauchen Eier"

Enten/Gänse/Hasen: Nahrung

Das sind wirklich eine Menge gute, nachvollziehbare Gründe (die viele Menschen teilen) weshalb die unterschiedlichsten Tiere gehalten werden. Vielen Dank!

0

Eine Persermix Katze seit dem ich klein bin. Ich hatte eine Katzenallergie, aber sie waren eine der einzigen Katzen, gegen welche ich nicht allergisch war. Mittlerweile bin ich auch geheilt. Mit dieser weiblichen Katze verbindet mich sehr viel, sie ist nicht einfach eine Hauskatze sondern wir verstehen uns sozusagen. Sie schläft meist nur in meinem Bett und wartet immer auf mich. Aber bin mittlerweile ausgezogen und seh sie nur noch 1 mal in der Woche.

Auch Hunde sind sehr tolle Tiere, kein Vergleich zu Katzen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eigene Erfahrung

Erstaunlich!

ja die Katzen suchen sich ihre bevorzugten Menschen immer selbst aus, obwohl sich das auch ändern kann. Ist sie denn immer noch so anhänglich wenn sie Dich nur noch 1 mal die Woche sieht?

1
@aekw11

Wenn ich die Türe betritt kommt sie sofort... Hat sich ein wenig gelegt, aber immer noch genau so anhänglich. Und Leckerlie wollte sie von mir nie, deswegen weiß ich, dass sie es freiwillig macht und das stärkt die Verbindung. Das gute ist, es hat einen richtigen eigenen Charakter und keinen Katzen ähnlichen, welchen viele haben. Ich nehm sie in den Arm und geh mit dir dann ein wenig raus mit ihr, sie ist trotz ihres Alter noch ein kleines "Baby"

1

Ist eine Persermix Antiallergen? Mein Freund hat leider auch eine Katzenhaarallergie. Wir überlegen ob es Rassen gibt gegen die man nicht allergisch ist...

1

Was möchtest Du wissen?