Weshalb haben so viele Abgeordneten dem Ermächtigungsgesetzt zugestimmt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele kamen nicht, da sie Angst hatten. andere stimmten dafür, da sie auch Angst hatten. Da die Kommunisten aus dem ersten Grund nicht kamen, stimmt nur die SPD dagegen. Sonst hätte man das verhindern können

danke für den stern

0

weil sie Angst vor den Nazis hatten, die politische Gegner terrorisiert haben.

Außerdem dachten sie, dass die einzelnen Parteien eher noch eine Chance auf mitsprache in der folgenden Diktatur haben, wenn sie sich nicht gegen H*tler stellen.

wie urteilst du über die Abgeordneten, die dem Ermächtigungsgesetzt zugestimmt haben?

0
@Luggaltb

sie hätten sonst nicht wirklich was andres machen können. Die SPD, die als einzige Partei nicht zugestimmt hat wurde danach verboten, während die anderen Parteien das verbot u.a. durch die Zustimmung wenigstens etwas verzögert haben.

Verurteilen kann man die Abgeordneten nicht für die zustimmung, da es eigentlich keinen unterschied gemacht hätte, wenn sie dagegn gestimmt hätten und sie die hoffnung hatten durch die zustimmung die Macht von H*tler danach noch ein wenig einschränken / kontrollieren zu können.

0

Haben etwa die Kommunisten zu gestimmt ??

Die Einführung und der Aufbau von Adolf begann doch schon 1919 ! Das war alles geplant und gewollt - nicht erst bei der Ermächtigung.

Die Kommunisten haben auch nicht zugestimmt ! -kleiner Witz ...

lies mal www.novemberrevolution1918.wordpress.com - dann verstehst du ggf- besser.

NationaleDiktatur Seeckt als Ziel deutscherSchweerindustrieller1920 - (Geschichte, 2. Weltkrieg, ermächtigungsgesetzt)

Was möchtest Du wissen?