Weshalb haben Fette (tierische und pflanzliche) bei Zimmertemperatur unterschiedliche Aggregatzustände?

2 Antworten

Das hat nicht wirklich was mit tierisch und pflanzlich zu tun sondern mit der Fettsäurenzusammensetzung, genauer gesagt, mit dem Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

Ungesättigte Fettsäuren besitzen Doppelbindungen, diese äußern sich in einem "Knick" in der Kohlenwasserstoffkette. Durch diese Knicks können die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Fettsäureketten weniger stark wirken -> der Schmelzpunkt verringert sich.

Umso mehr ungesättigte Fettsäuren enthalten sind, umso stärker ist dieser Effekt.

Umgekehrt erhöhen besonders lange Kohlenwasserstoffketten den Schmelzpunkt.

Es ist nun einmal so, dass Fettsäuren tierischer Fette größtenteils gesättigt oder einfach ungesättigt sind, während viele pflanzliche Fette mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. (Es gibt aber auch Ausnahmen.)

Das mit den "Knicken" in der Kette ist sehr stark vereinfacht.

0
@PWolff

Und dennoch hat es primär mit der Fettsäurenzusammensetzung zu tun und nicht damit ob tierisch oder pflanzlich. Dass das nicht irgendwo in Zusammenhang steht, habe ich nicht behauptet.

Natürlich ist das vereinfacht - aber wenn schon vereinfacht nach tierischen und pflanzlichen Fetten gefragt wird, dann werde ich nicht  meine Unichemie auspacken ;) Falls das ganze genauer gewünscht ist, kann sich der Fragenersteller ja gerne nocheinmal melden, oder du erklärst das einfach prophylaktisch mal wissenschaftlicher~

0

Weil sie Unterschiedlich viele C-Atome haben. Desto länger/mehr desto höher liegt der Schmelz und der Siederpunkt.

Was möchtest Du wissen?