Weshalb haben die Olympia Beach-Volleyball-Damen so kurze Hosen an?

8 Antworten

Um da mal Klarheit reinzubringen mische ich mich mal ein.

Es ist von der FIVB keine wirkliche Kleiderordnung vorgeschrieben. Das heißt die Hose muss nicht 20 cm über dem Knie enden. Das ist Schwachsinn. Die Kleidung gibt den Spielerinnen mehr Bewegungsfreiheit. Jeder weiß selber, dass es ein Unterschied ist ob wann sich in einer langen Hose oder einer kurzen Hose bewegt. Da zudem die Sportart im Sand stattfindet und auch jeder wissen sollte, dass dieser verdammt heiß werden kann ist es üblich sich dort in knappen Klamotten zu zeigen.

Zusammenfassend ist die entsprechende Kleidung nur von Vorteil für die Spieler und Spielerinnen.

Es hat also auch keinen sexistischen Hintergrund. Die SpielerInnen habe so nur eine bessere Bewegungsfreiheit. Außerdem hat wohl niemand was dagegen, die oftmals durchtrainierten Körper zu begutachten :D

Ich spekuliere nun bloss, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dies ein Grund dafür sein kann. Je mehr nackte Haut zu sehen ist, desto mehr (besonders männliche) Leute werden solche Shows/Turniere etc einschalten. Vielleicht ist es auch bloss angenehmer für die Spielerinnen zum spielen. Aber deine Theorie ist in der heutigen Zeit alles andre als abwägig.. leider.

sagt doch schon die sportart aus , sand, warm, strand, beach loooooooool und das nennt man auch bewegungsfreiheit

Was möchtest Du wissen?