Weshalb grüßen sich Autofahrer nicht, wenn sie aneinander vorbeifahren?

17 Antworten

Das liegt wahrscheinlich an der Menge und dem Tempo der Vorbeifahrenden.

Ein Beispiel: noch vor einigen Jahren grüßten sich (fast ausnahmslos) alle Bootsfahrer. Man tuckelte gemütlich auf dem Wasser daher und wenn einer entgegen kam, freute man sich.

Heute gibt es erschwinglich Motorschlauchboote zu kaufen. Es werden jährlich immer mehr auf dem Wasser und in manchen Gegenden (z.B. Müggelspree Berlin) wohnen die Leute mit Wassergrundstück fast wie an der Autobahn. Man unterhält (grüßt sich) fast mehr als mit seiner Ehefrau im Boot. Man kommt ja nicht mehr zu Wort bei dem vielen Gegrüße. Ich habe mich auch schon erwischt, gaaanz geschäftig im Boot zu kramen oder gerade zufällig auf die andere Seite zu schauen, damit ich nicht schon wieder "HallO", "Tag" usw. sagen muß. Schade eigentlich, aber so isses nunmal. So ist das auch beim Autofahren. Erklärt?

das sind doch albernheiten: die motorradfahrer grüßen sich nur, weil das motorradfahren bis in die 60er jahre notwendigkeit war und nur der übergang, bis man sich ein auto leisten konnte. danach fuhren die zweiradler ihre apparate nur noch zum spaß und das motorrad wurde immer seltener. deshalb grüßten sich die"letzten" aus solidarität zueinander. inzwischen fährt niemand mehr nur "notgedrungen" motorrad, sondern man fährt es zur eigenen belustigung als hobby und da sich leute mit gleichen hobbies meist sympathisch sind, grüßen sie sich. auto wird heute notwendigerweise gefahren und fast jeder hat eins, warum sollte man sich da ständig grüßen?

Fahr doch mal durch den Berufsverkehr und versuche jeden Fahrer zu grüßen, der dir entgegen kommt...und dann sag mir nach wieviel Minuten du deinen ersten Auffahrunfall o.ä. hattest ((-,

Warum sind Fahrradfahrer bei Autofahrer nicht gern gesehen?

Ich bin selbst Autofahrer und ich habe mich noch nie von ihnen belästigt gefühlt. Manchmal muss man eben ausweichen oder langsamer fahren, für mich ist das kein Problem.

Für Euch ja?

...zur Frage

Unfall: Rechtslage?

Angenommen, ich fahre auf einer Landstraße schneller als die Geschwindigkeitsbegrenzung erlaubt. Plötzlich fährt ein Autofahrer mit Vollgas in mich rein und stirbt beim Aufprall. Bin ich in diesem Fall schuldig? Wenn ja, welche Strafe würde mich erwarten? Und: Würde es etwas ändern, wenn sich später herausstellen würde, dass der Autofahrer Suizid beging?

...zur Frage

Ist ein Autofahrer schuld, wenn Fußgänger auf der Straße stehen und er beim Vorbeifahren versehentlich einen Fußgänger z. B. mit dem Spiegel anfährt?

Ist ein Autofahrer schuld, wenn Fußgänger auf der Straße stehen und er beim Vorbeifahren versehentlich einen Fußgänger z. B. mit dem Spiegel anfährt?

...zur Frage

Harter Diesel-Gestank bei Rückwärtsfahrt?

Guten Tag,

Des Öfteren bemerke ich, dass Dieselfahrzeuge beim „Rückwärtsfahren“ einen harten Gestank erzeugen, so einen „verbrannten“ Gestank... Weiß vielleicht jemand wo hier das Problem ist... 🤔

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ich wurde fast angefahren von einem Autofahrer der am Handy war?

Ich würde gerade fast von einem Autofahrer im Kreisverkehr angefahren, der am Handy gesimst/gewhatsappt hat. Was kann ich tun? Kann ich direkt die Polizei rufen? (Kennzeichen hab ich mir aufgeschrieben)

...zur Frage

Unfallprovokation als Fahrradfahrer

Hallo, mich hat mal vor einer Weile ein Autofahrer bezichtigt einen Unfall provoziert zu haben. Ich bin auf dem Radweg bzw. Radfdahrstreifen gefahren (entsprechend gekennzeichnet) und der Autofahrer kam aus einer Ein-und Ausfahrt ( Bei ihm steht auch noch Vorfahrt gewähren Schild). Zuerst hielt der Autofahrer auf dem Fußweg. Kurz bevor ich an ihm vorbeifahren wollte. Fuhr er los, bremste auch gleich und blockierte den Fahrradweg, wodurch ich auch bremsen musste. Danach warf mir der Autofahrer vor den Unfall zu dem es nicht kam, provoziert zu haben.

Was haltet ihr davon, ist es rechtmäßig anderen die Vorfahrt zu nehmen und dann auch noch diese zu beschuldigen, dies provoziert zu haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?