Weshalb erhöht CO2 die Löslichkeit von Kalk im Wasser?

2 Antworten

Hallo meredithgreyy

bei Anwesenheit von Wasser und Kohlendioxid wird das schwer wasserlösliche Calciumcarbonat in Calciumhydrogencarbonat umgewandelt, das bedeutend leichter wasserlöslich ist. Das geschieht in einer Gleichgewichtsreaktion. Beim Auflösen des CaCO3 verläuft die Reaktion von links nach rechts.

CaCO3 + CO2 + H2O <==> Ca(HCO3)2

Verdunstet jetzt z.B. das Wasser, so verläuft die Reaktion in die andere Richtung, also von rechts nach links, und schwerlösliches CaCO3 fällt wieder aus.

Diese Reaktion ist Teil des natürlichen Kalkkreislaufs und verantwortlich dafür, dass Objekte aus Kalk/Marmor im Freien angegriffen werden:

https://www.chemiezauber.de/inhalt/basic-3-kl-9/rund-um-die-kohlensaeure/bildung-von-calciumhydrogencarbonat/193-der-natuerliche-kalkkreislauf.html#!

Auch die Bildung von Tropfsteinen geht auf diese Reaktion zurück.

LG

CO2 bildet mit Wasser eine saure Lösung - Stichwort "Kohlensäure". Das Carbonat des Kalkes wird dadurch im Gleichgewicht zum Hydrogencarbonat protoniert, welches deutlich besser löslich ist als das Calciumcarbonat.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?