Wesenstest nach provokation!

...komplette Frage anzeigen mein treuer doofkopp Jim - (Hund, Ordnungsamt, Auslauf)

7 Antworten

Schade das deine Nachbarin obwohl sie 4 hunde hat nicht wirklich ihre Körpersprache lesen kann.

Ich glaube das die franz.Bulldogge ich denke mal Rüde sich in der Rüpelphase befindet und sich eher testen wollte. Anbellen und springen sind meistens Spielaufforderungen, deinem passt das nicht hat ihn erzogen, vollkommen normales verhalten.

Sollten allerdings beide kein Ende finden, müssen beide Besitzer dahintersein und die Fellnasen trennen!

Also aggressiv würde ich sagen ist die Bulldogge nicht! Das sieht dann anders aus! Und als Fehlverhalten ist das auch nicht zu bewerten. Junghund halt in der Pubertät!

Mach den Wesenstest und gut ist

junghund hin oder her, wenn dieser Hund jedes mal einen Kamm bekommt wenn er Jim sieht würde ich es nicht als Spiel verhalten aufgreifen! das schlimme daran is dass Jim die schuld bekommt, obwohl ER an der Leine war während die Französische Bulldoge ihn provoziert hat, wenn euch jemand wohl bewusst ans verletzte Bein springen würde, wie würdet ihr reagieren? Ich finde das sich auch Trethupen (in dem alter) unterzuordnen haben, wenn sie jedoch der Meinung sind, eine dicke Lippe riskieren zu müssen ist es nicht die Schuld von Jim!

0

Ich denke mal, dass Du mit Deinem Boxer da keine Probleme haben wirst, denn der sieht wirklich friedlich aus und war in dem Fall sicher im Recht. Wieso beantragst Du nicht nen Wesenstest für die Bulldogge und auch für die Halterin, denn es ist ihr Problem, wenn sie nicht fähig ist, ihre Hunde entweder anzuleinen oder zu erziehen.

Nimm dir einen Anwalt, legt Widerspruch ein (oder lass es den Anwalt machen), mach aber freiwillig einen Wesenstest und leg den später vor. Mach auch eine Gegenanzeige beim OA. Gibt es bei euch Leinenpflicht oder andere Vorschriften? zB. Hunde sind so zu führen das sie niemanden gefährden oder belästigen. (mach Fotos oder nimm es mit Handy auf) Gab es Zeugen bei dem Vorfall, die deine Sicht bestätigen können? Wurdest du schon zur Stellungnahmen ins OA geladen? (steht dir zu)

Ich hatte es mit einer Gegenanzeige versucht, aber das OA (Berlin, Marzahn-Hellersdorf) sah es als eine Racheakt anund so haben die es nicht akzeptiert :( ich habe dem Freund der Halterin vorgeschlagen mit dem Hund eine einzelne Runde zu drehen und dann mit den anderen drei raus zugehen oder ihn kastrieren zu lassen, aber bei denen gibt ne kalte Wand warmherzigere antworten... in Marzahn-Hellersdorf gelten doch alle Hunde ab 40cm Widerrist Höhe als Kampfhund, traurig aber eigentlich sind die Menschen hier viel aggressiver als die Hunde...

0

Wenn Du Deinem Hund vertraust, kannst Du dem Wesenstest gelassen machen lassen.

Als aller erstes! Hübscher Hund der Jim :3

Da dein Hund sich prima mit anderen Hunden versteht und sie ihre Bulldogge nicht anleint obwohl sie wahrscheinlich weiß das ihre Bulldogge anscheinend irgendwie pissig (Ich bitte um Verzeihung für diesen Ausdruck aber deine Nachbarin hat den Schuss noch nicht gehört :D ) auf Jim ist kannst du ja nix für. An deiner Stelle würde ich das selbe bei ihr machen oder das Ordnungsamt einfach mal bitten vorbei zu kommen und denen das "vorführen" das Jim sich ja mit ihren anderen 3 Hunden versteht nur mit der Bulldogge nicht und das dass schreiben an dich unbegründet ist. Zudem...er hat die Bulldogge ja nur umgeschubst und nicht gebissen oder verletzt von daher kann man dir eigentlich gar nix.

versuche ich ja, aber vom OA kommt nur ,,das kommt wie eine Racheaktion rüber" das einzige was er nicht leiden kann sind provozieren de Hunde und Motorräder die nah an ihm vorbei mbrettern...

Hallo !

Sofern Hunde nicht seelisch gestört sind, machen die Streitigkeiten nach Hundeart ganz unter sich allein aus.

Da braucht der Mensch nicht noch in das Sozialverhalten von Hunden seine "Menschen-Sichtweise" hineiinterpretieren.

Wenn du Ruhe haben willst, dann gehe mal mit deinem Hund völlig freiwillig zu einem Wesenstest, auch wenn das mit Kosten verbunden ist.

Wenn dein Hund den Wesenstest besteht, dann kannst du diesen Wesenstest der Nachbarin unter die Nase reiben.

Das deine Nachbarin dich bzw. deinen Hund beim Ordnungsamt denunziert hat, empfinde ich persönlich als menschliches Versagen und scheint der Beginn einer "wunderbaren" Feindschaft unter Nachbarn zu sein.

Wenn du zufällig voll auf "Auge um Auge, Zahn um Zahn" stehst, dann drehe das nächste Mal den Spieß um und denunziere deine Nachbarin und ihren Hund mal beim Ordnungsamt, damit sie dieselben Kosten für den Wesenstest bei Hunden zu spüren bekommt und mal merkt, wie es sich so anfühlt beim Ordnungsamt denunziert zu werden.

Aber das musst du alles selbst wissen, was du machen wirst und was nicht.

LG Spielkamerad

Was möchtest Du wissen?