Wesen für Geschichten - Fantasy

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Lukretia92,

ein bisschen konstruktive Kritik an dem Vorhaben:

Wenn du nicht vorhast, in die cliché-Niesche abzurutschen, würde ich mehr Wert auf Details im Plot legen – bisher hast du anscheinend nichts als cliché-haften Kitsch geplant.

Entwickle zuerst mal eine Idee, was du erzählen möchtest – was macht der Protagonist durch? Ziele, Motive? Charakterentwicklung? Dramatische Wendungen, Krisen, Intrigen, etwas emotional tieferes als Liebe Liebe Küsschen Küsschen?

Dann kannst du Charaktere mit passenden Eigenschaften und "Themes" hinzufügen, denn ob etwas überhaupt passt, kann man sonst gar nicht wissen.

Nebenbei: Hast du eine Begründung, weshalb das Mädchen ein "Dämon" sein muss, du aber die Bedeutung und das Verhalten von Dämonen total aus dem Kontext nimmst ("Gute" Dämonen suchen Partner die sie auf ewig beschützen?) Wäre das viel eher etwas wie Schutzengel? Oder du denkst dir gänzlich neue Kreaturen aus -ist ja schließlich Fantasy- aber z.B. dem Begriff "Gott" die Bedeutung "niederer Arbeiter" zu geben erzielt keinen wünschenswerten Effekt.

Das alles beiseite, ich würde mich freuen deine fertige oder halb-fertige Geschichte zu lesen zu bekommen. Wo kann ich sie finden?

Mit freundlichen Grüßen, Q

Lukretia92 18.10.2012, 15:58

danke für deinen beitrag ;)

die dämonen in meiner geschichte sind eher dunkel und nicht gut. zumindest erscheinen sie dunkel... ist schwierig zu erklären. ich habe jedenfalls nicht vor, die vorstellung die man von dämonen hat komplett umzukehren. Sie sind nur eben völlig missverstandene wesen ;)

bisher habe ich die geschichte nicht online gestellt und bin da mittlerweile auch vorsichtig geworden, aus angst, kopiert zu werden. deshalb stelle ich nurnoch fanfiktions online, andere nicht mehr so oft.

http://www.fanfiktion.de/u/Lukretia --> hier sind einige geschichten von mir, aber alles mehr schlecht als recht und schon etwas älter. :P würde mich über ne nachricht freuen ;)

0

DIe Dämonen scheinen bei deiner Geschichte ja gar nicht so schlecht wegzukommen. Wie wäre es mit Gegenspielern, die ebenso unerwartet gegensätzlich auftreten. Zum Beispiel ein zorniges Einhorn, ein Greif als Widerling oder etwas in der Art?

Lukretia92 19.10.2012, 21:26

ja so ungefähr hatte ich mir das auch gedacht :) habe schon nymphen in die geschichte mit eingebunden und elfen die sehr gemeingefährlich sind ^^ bei nymphen bin ich mir aber nicht sicher, ob die gut oder böse sein sollen. sie könnten ja auch son mischvolk sein, also manche gut, manche nicht.

0
hunos 21.10.2012, 13:29
@Lukretia92

Je unerwarteter desto interessanter würde ich sagen - außer natürlich man hält sich an die "high fantasy-Regeln" (also alles klassisch, klare Grenzen zwischen gut und böse, Stereotype usw.).

0

Ich hab auch schon sowas in der Art geschrieben :D Wenn ich jetzt sag, ich erklär dir das in Kurzform, liest du stundenlang. Die Geschichte bzw das Buch hat mich lange Zeit und .. Recherche? gekostet xD Ein paar Mädels haben Abends Gläserrücken gespielt (ACHTUNG: KEIN SPAß!) Und das ging natürlich gründlich schief, wegen einem WINZIGEN Punkt, den sie nicht dabei beachet haben :D Ne' Weile später kam dann die, die den Fehler gemacht hat, um. Und das hatte auch viel mit Dämonen zu tun. Eher mit Dämonen, als Geistern, weil Dämonen meiner Meinung nach viel mehr Motive, eigenschaften ect für eine Geschichte haben.

LG!

jemand ne andre - bessere - idee? sonst muss ich mir noch was einfallen lassen ^^

Gute Idee Lukretia!

Ich glaube das Wesen eines Geschichtenerzählers/erfinders ist die, dass er sich etwas einfallen lassen sollte.

Vielleicht lebt dein Mädchen nur in einer Phantasiewelt, während die reale Welt dafür wenig Verständnis hat. So könnte deine Geschichte im Hier und Heute und "dort" spielen.

Hier kämpft sie zB. gegen die Einweisung in eine Kinder-und Jugendpsychiatrie, gegen Psychologen, gegen Mobbing ihrer Mitschüler, etc. aber "dort" kommt sie klar.

Lukretia92 18.10.2012, 15:52

also es war auch nicht mein plan, hier eine komplette geschichte serviert zu bekommen, die ich nurnoch ausarbeiten muss. es geht mir nur um anregungen. ich hasse es, mit einer geschichte irgendwo festzustecken.

deine idee mit phantasiewelt ist leider nicht das, was ich mir ungefähr vorgestellt habe, aber schonmal ganz cool. Habe mittlerweile aber eine Idee/Vorstellung von meinen Protagonisten entwickelt. Brauche allerdings noch ein paar Orte, wo er ihr begegnet.

0

Ich würde nicht dämon màdchen und beziehung nehmen Dann is es gleich wie bei der goldene kompass sein

Lukretia92 18.10.2012, 15:54

ich kenne der goldene Kompass nicht so gut, aber sind da dämonen nicht irgendwelche tiere? die sterben doch, wenn der mensch stirbt, oder?

ich hatte mir das schon ziemlich anders vorgestellt. die dämonen sind menschen, die auf den ersten Blick dunkel und gefährlich wirken, in wirklichkeit aber einzig nach ihrem menschen suchen. bloß, dass nicht jeder mensch einen dämon hat. es gibt nur sehr wenige davon, die jeder ihrer bestimmung folgen müssen.

0

Eventuell zu dem Ort auf einem CampingAusflug mit Freunden/Eltern. Das die sich da kennenlernen und weiter leider keine Ahnung :)

Was möchtest Du wissen?