Wertverlust beim Neuwagen - welche Autos haben wenig Wertverlust, wenn man sie nach 3 Jahren verkauft?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

also meiner Meinung und Erfahrung nach sind Autos deutscher Herkunft mit vernünftiger Motorisierung am wertstabilsten. zuoberst BMW, dann Audi, dann Mercedes. Jaguar ist keine Geldanlage, haben u.a. infolge Qualitätsmängeln grosse Werteinbussen. Allgemeinn verlieren Luxusschlitten (z.B. S-Klasse) wegen der speziellen Käuferschicht sowie der Übermotorisierung überproportional an Wert.

Wenn ich einen Golf mit einem Anschaffungspreis für ca 24.000 Euro nach 3 Jahren für 15.000 Euro losbekomme oder z.B. einen Peugeot 307 für ca. 19.000 Euro nach 3 Jahren für 10.000 Euro verkaufe, nutzt mir die Wertstabilität deutscher Autos auch nichts. Deshalb rate ich z.B. beim ADAC,oder in anderen Testberichten nach den Kosten pro km zu schauen. Aber dann sollte einem das Auto ja auch persönlich zusagen. Da der Wertverfall im ersten Jahr meist am höchsten ist fährt man wahrscheinlich am besten mit Jahreswagen, wo eine entsprechende Garantie geboten wird.

Mit einigen Ausnahmen kannst Du bei jedem Auto nach 3 Jahren mit ca. der Hälfte rechnen. Danach geht es dann langsamer bergab. Deshalb werden auch die Wenigsten nach 3 sondern meist erst nach 5 Jahren wieder verkauft.

0

Der Wertverlust ist bei allen Neuwägen zu hoch. Sicherlich bekomme ich für ein Deutsches Auto nach 3 Jahren vielleicht etwas mehr, zahle aber in der Anschaffung auch mehr. Wobei bei Klein und Mittel Wägen zutrifft.Bei großen Autos wie BMW 5er und 7er ist der Wertverlust extrem.

Wird wahrscheinlich auch darauf ankommen, wie die ganzen neuen Vorgaben aus Brüssel (Feinstaub, CO2) sich auswirken. Tendetiell hat Computermagic zwar recht - gilt aber nicht für alle Modell der Automarken und nicht alle Motorisierungen und Ausstattungen.


Mein Tip wäre, auf jeden Fall ein Auto zu nehmen, dass nach den Gesetzgebungen die auf den Weg gebracht wurden bzw. den europäsichen Tendenzen kein "Schmutzfink" ist.

Desweiteren mal in die Gebrauchtwagenpreise des anvisierten Neuwagens gucken.

Und die Modellwechsel oder -pflegen der Hersteller beachten --> der Preis wird kurz vor Modellwechsel/-pflege stärker fallen, als wenn das Fahrzeug noch ein-zwei Jahre in der Modellvariante läuft.

Eindeutig solche ("übermotorisierten")Typen wie Ferrari oder Porsche; da ist meist ein Wert-Gewinn zu erzielen. Insgesamt ist auf den überproportionalen Wert-Verlust in den ersten zwei Jahren (unabhängig vom Typ) zu verweisen. Am sinnvollsten wäre es, sich einen der klassischen Jahres-Wagen zu kaufen. Heutzutage ist ein Fahrzeug nach einem Jahr immer noch "wie neu" und man spart soviel, dass man sich fast noch ein zweites Fahrzeug desselben Typs zulegen kann.

die besten Werze können wohl nur mit deutschen Autos erreicht werden. Bei ausländischen Autos ist der Wertverfall schon enorm und man kann fast nur das Heulen kriegen, wieviel das Auto nach ein paar Jahren noch wert ist

generell eher kleinwagen, vor allem so klassiker wie der golf.

ich würde ja sagen: Mercedes, Audi und BMW. Bei den Ausländern gibt es weniger ..

Das mit den "Ausländern" ist längst überholt. zB HONDA + TOYOTA

0

ehm nur zu info Ausländer haben schon die deutschen bei mercedes und Bmw überholt bei dem Audi weis ich jeez aber nicht

0

Jaguar, Mercedes, Audi und BMW nach meiner Meinung nach.

Was möchtest Du wissen?