Werthers Selbstmord?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er wäre nur vermeidbar gewesen, wenn Lotte nicht verlobt gewesen wäre mit Albert.

Da dies aber nicht der Fall war, hat Werther keinen Sinn im Leben mehr gesehen und wollte ihre Ehe nicht gefährden.

LG

Bei einer Romanfigur ist nicht unvermeidbar.

Nur ohne den Selbstmord wäre die Geschichte lange nicht dramatisch und ergreifend gewesen und womöglich würde uns der Name Goethe dann heute nichts mehr sagen.

Also, das glaube ich nicht (dass uns der Name "Goethe" heute nichts mehr zu sagen hätte)! Es folgten ja noch gewaltige Werke wie seine unsterbliche Lyrik und der erst recht unsterbliche "Faust" u.a.m.

In einem Punkt hast du aber Recht: Goethes Karriere als bedeutender Dichter wäre langsamer verlaufen. Erst der "Werther"
hatte ihn weltweit bekannt gemacht.

Doch man war schon vor dem "Werther" auf Goethe aufmerksam geworden, so durch sein Drama „Götz von Berlichingen“, das Goethe und Merck 1773 im Selbstverlag herausbrachten (ein Jahr später dann den „Werther“). Mit dem „Götz“ wurde Goethe jedenfalls in Deutschland schon berühmt.

0

Was möchtest Du wissen?