Wertgutachten vom Elternhaus

5 Antworten

Grundsätzlich werden die Kosten für das Verkehrswertgutachten letztendlich aus der Erbmasse gezahlt. Es stellt sich nur die Frage wer in Vorkasse geht. Uns wurde von unserem Anwalt geraten, dass wir uns auf einen Sachverständigen einigen und diese als Erbengemeinschaft gemeinschaftlich beauftragen. wir haben uns für den Hamburger Sachverständigen Falk Lorenz entschieden, und fühlten uns alle sehr gut aufgehoben. Herr Lorenz hat uns alles ganz genau erklärt und die sehr angespannte Situation zwischen uns Erben entspannt. Er sagte uns auch, dass eine einvernehmliche Beauftragung eben auch ein Stück davor bewahrt, das es zu einem Kampf der Gutachten und Gegengutachten kommt. Wir haben ein sehr ausführliches und für uns alle schlüssiges Gutachten erhalten. wir können Herrn Lorenz nur weiterempfehlen. www.falk-lorenz.de

Ich darf zunächst davon ausgehen, dass Deine Mutter verstorben ist und Du sie gemeinsam mit Deinem Vater in gesetzlicher Erbfolge beerbt hast. Das entspricht dann auch dem von Dir geschilderten 25 %-igen Erbanteil. Das Gutachten sollte ein sogenanntes Schiedsgutachten durch einen vereidigten Sachverstädnigen sein, dessen Ergebnis sich beide Erben beugen. Wer mit den Kosten für das Gutachten in Vorlage tritt, ist dabei unerheblich. Die Kosten werden von der Erbmasse abgezogen und der Rest geht dann mit 75 % an Deine Vater und mit 25 % an dich. Gibt es mehr als nur Bargeld zu verteilen, z.B. ein haus, dann muß der Vater Dir den Wert von 25 % in bar auszahlen. Im Zweifel wird er dazu einen Kredit aufnehmen oder das Haus zum festgestellten Verkehrswert verkaufen. Ist dieser Wert nicht zu erzielen, was übrigens die Regel ist und es kommt dann zum Streit, wird das Haus zur Aufhebung der Erbengemeinschaft auf Antrag versteigert. Basis ist wieder das bereits erstellte Gutachten - also keine neuerlichen Kosten. Vom Versteigerungserlös erhält dann jeder der Erben nach Abzug der Versteigerungskosten 75 % bzw. 25 %.

das ist ja mal eine hilfreiche antwort. Ja genau meine mutter ist gestorben. Habe noch einen Bruder. Mein Anwalt sagte mir 50% bekommt mein Vater 25% mein Bruder 25%ich.Aber da mein Anwalt jetzt selber durcheinander ist (erst sagt er das Wertgutachten geht vom Erbe ab,danach sagte er ich muss es alleine zahlen)weiß ich nicht ob ich mir nicht einen anderen suchen soll,der Ahnung hat.Aber leider habe ich schon über 1000Euro an dem Anwalt gezahlt!

0
@peter80

Hake die Gebühr beim Anwalt als Lehrgeld ab! Falls da noch ein Bruder ist und es handelt sich um die gesetzliche Erbfolge und Eigentümer des Hauses waren Dein Vater und Deine Mutter gemeinsam, dann stehen Dir und Deinem Bruder je 12,5 % zu. Lautete das Haus auf Deine Mutter alleine, dann bleibt es bei den genannten 25 %. Dies alles ist meine unmaßgebliche Meinung! - keine Rechtsberatung!!!

0

Du willst sicher einen bestimmten Betrag von Deinem Vater; Du musst also beziffern können aus welchen Wert Du Deine Forderung an Deinen Vater ableitest; also musst Du in Vorlage gehen; insbesonder wirst Du ´ja den Gutachter beauftragen und nicht Dein Vater; dann haftest Du als Auftraggeber des Gutachtens; hat Dir Dein Vater kein Angebot gemacht? vom ermittelten Wert des Hauses werden die gutachterkosten abgezogen und aus dem Rest wird Dein Anteil berechnet.

Gibt es für offizielle Wertgutachten Richtlinien im welchen Verhältnisse Immobilienwert zur Jahresmiete stehen muss/sollte?

Ich meinte jetzt keine Wertermittlung die der Makler für seinen Verkauf erstellt. Sondern richtige Wertermittlung für Gericht , Erbe, Zwangsversteigerung oder Finanzamt. Irgendwie hatte ich mal gelesen, dass es sowas gibt. Damit man nicht einfach sagen kann, eine Immobilie ist zwar 800 tsd Euro wert, erziehlt aber nur 500€ Miete monatlich. Also wird es da ja wohl eine Spanne geben zB Jahresmiete mal 15 gleich Immobilienwert oder so ähnlich.

...zur Frage

Grundstückswert schätzen

ISch müsste eien Grundstückswert mit Huas drauf schätzen lassen! (Erbrecht). Wie mache ich das am besten und was kostet mich das? Der Erbteil soll ausbezahlt werden udn die anderen Erben wollen jetzt das ich einen Betrag nenne den ic mir vorstelle. Das geht ja nur wenn ich den Verkehrswert kenne. Muss ich das überhaupt zahlen oder müssen die anderen Erben auch was zahlen? Einen Anwalt kann ich mir eignentlich nicht leisten.

...zur Frage

Erbe, Sozialamt und Pflegeheim?

Im Jahr 2002 verstarb meine Mutter. Da mein Vater selbständig war, war seine Rente sehr klein, ca 500€. Auch war zu dem Zeitpunkt nicht ganz klar, ob er Witwenrente bekommen würde. Aus diesem Grund habe ich den Erbteil meinem Vater zinsfrei, ohne Tilgung geliehen. Eine konkrete Rückzahlung wurde nicht vereinbart. Es sollte nur eine Frist von 3 Monaten eingehalten werden. Es war mir klar, dass wenn er keine Witwenrente bekommen würde, die finanziellen Mittel meines Vater sehr schnell erschöpft sein würden.

Zu diesem Zeitpunkt besaß mein Vater folgendes:

Eigentumswohnung                     60000€

Geld                                                    62000€

 

Den Erbteil haben wir somit auf 30000€ festgelegt.

Zwischenzeitlich hat er Witwenrente bekommen. Sein Einkommen beträgt nun ca 1050€ pro Monat.

Ende 2017 wollte ich mit diesem Erbteil den Darlehnsteil eines Bausparvertrages zurückzahlen. Ich habe mit meinem Vater darüber gesprochen und er war einverstanden.

Der Erbteil wurde im März 2018 auf mein Konto überwiesen.

Nun besitzt mein Vater noch folgendes:

Eigentumswohnung                     50000€ (Sanierungsstau)

Geld                                                    24000€

Durch einen Krankenhausaufenthalt im Februar, wird er vermutlich in ein Pflegeheim kommen.

Wird das Sozialamt mein Erbe als Schenkung ansehen?

...zur Frage

Hab mal ne blöde Frage, Zählt Sterbegeld zum Erbe dazu?

Ich und meine Famiele werden das Erbe meines Vater ausschlagen, aber die Firma würde sterbe geld zahlen.

...zur Frage

Wertgutachten wer muss zahlen

Es sind 3 Erbe vorhanden und es soll ein Wertgutachten erstellt werden vom Haus,

da aber ein erbe davon nicht arbeiten geht (noch nicht mal einen 400Euro job annimmt) bleib das Wertgutachten dann an den 2 Erben hängen oder muss der der kein Einkommen hat schauen wie er an das Geld kommt?danke für Infos.

...zur Frage

wenn zwei geschwister auf den erbteil verzichten, bekommt den dann das dritte geschwisterkind?

Meine Frage ist die:

Es geht um einen Erbfall. Der Vater ist verstorben, seine Frau lebt noch. Zwei der drei Kinder wollen den gesetzlichen Erbteil nicht annehmen, damit die Witwe ihr Haus behalten kann etc. Das dritte Kind will seinen Erbteil annehmen.

Wer erhält die Erbteile derer, die das Erbe ausgeschlagen haben?

LG Mandy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?