Wertgutachten Immobilie - wo am Besten erkundigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Wert eines Grundstücks kann individuell durchaus unterschiedliche Aspekte haben:

Was ist das Grundstück wert? Ein objektiver Wert fragt nach dem für jedermann allgemeinen gültigen oder auch absolut verbindlichen Kaufpreis.

Was ist mir das Grundstück wert? Ein subjektiver Wert eruiert die „Schmerzgrenze“ zweier Marktteilnehmer zur Wahrung ihrer Belange. Hier geht es um den niedrigsten Verkaufspreis aus der Sicht des Verkäufers und die Kaufpreisobergrenze aus Sicht des Käufers.

Was ist einem anderen das Grundstück wert? Der Wert bemisst durch sachverständige Meinungsäußerung das Mittelmaß außerhalb aller sonstigen und persönlichen Interessen im Veräußerungsfall und als Ergebnis von Verhandlungen der Parteien wahrscheinlich erzielbaren Preises.

Der Verkehrs- / Marktwert im Sinne von § 194 BauGB ist derjenige Preis, der am Wertermittlungsstichtag im gewöhnlichen Geschäftsverkehr unter Ausschluss aller für den Markt nicht charakteristischen Umstände und Verhältnisse erzielbar wäre. Der Verkehrs- / Marktwert stellt somit einen fiktiven Durchschnittswert dar. Daraus folgt, dass der Kaufpreis eines Grundstücks nicht dem Verkehrswert entsprechen muss und dass der protokollierte Kaufpreis über oder unter dem ermittelten Verkehrswert liegen kann. Ein Verkäufer wird immer an den Höchstbietenden verkaufen und nicht ein durchschnittliches Angebot annehmen. Für den Kaufpreis können gerade die bei der Ermittlung des Verkehrswertes auszuschließenden Umstände oder Verhältnisse bedeutsam sein.

Auf der Suche nach einem Sachverständigen geben die örtlichen IHKs Auskünfte oder man ruft direkt beim örtlichen Gutachterausschuss an. Der billligste Anbieter eines Gutachtens muss nicht immer der BESTE sein. Ein Gutachten macht sich nicht im Vorbeigehen. Es müssen Auskünfte eingeholt werden, Unterlagen geprüft und teilweise komplizierte Berechnungen angestelt werden. Ein Sachverständiger steht in der Haftung für die Erstattung eines Gutachtens. Immer Bedenken: Hier geht es unter Umständen um viel Geld, also lieber nicht am falschen Ende sparen!

Hallo,

es gibt verschiedene Möglichkeiten bei Gutachten: 1. Verkehrswertgutachten - kosten ca. 1500,- zzgl. MwSt. 2. Kurzgutachten - kosten ca. 750,- bis 1000,- zzgl. MwSt. 3. Gutachter berät beim Kauf - Kombination aus Grundhonorar (ca. 350-400,-) und Erfolgshonorar bei Preisverhandlungen auf die Ersparnis nach dem Notartermin ca. 25%. www.der-Hausinspektor.de 4. nur Begehung durch Gutachter ca. 300-500,-

Danke für den Link!

0

Ich verstehe diese Herangehensweise nicht ganz, weil ich noch keinen Verkäufer erlebt habe, der sich von einem Gutachten von einem zu hohen Preis hat überzeugen lassen, und ein Gutachter, der den Verkehrswert - NICHT - an Hand der derzeitigen Nachfrage einschätzt und damit einen viel zu niedrigen Preis ansetzt, sorgt dann für mehr Verwirrung als Klärung.

Es gab schon Gutachten - von vereidigten Sachverständigen - für ein Haus mit einem gutachterlichen Sach- und Verkehrswert über 500.000, dass dann für €850.000 verkauft wurde. Gebauso umgekehrt.

Wenn Euch das Haus jetzt zu teuer ist, spart das Geld und wartet ab. Für manche Hausbesitzer ist es ein Prozess zu erkennen, dass das Eigenheim doch nicht so viel Wert ist. Wer verzichtet schon gerne auf €30.000,00?

Immer wieder anrufen und alles 14 Tage neu Verhandeln. Die Zeit wirds bringen.

und wenn das gutachten sagt, es ist nur 200.000 wert und er sagt, ich will aber 300,000 was macht ihr dann?

kurzgutachten kosten 0,6%, vollständige 1,2% des wertes, sind eigentlich auch nicht verhandelbar die preise

Wenn der Verkäufer trotz Gutachten nicht mit dem Preis runter will, kann er das Haus gerne behalten. ;) Wir möchten zwar das Haus haben, aber überteuert wollen wir es natürlich auch nicht kaufen.

0

Was möchtest Du wissen?