Wertetabellen berechnen (Mathe)

3 Antworten

Die Gleichung ist ja

f(x)= mx+b und f(x) ist ja y

Je nachdem was du gegeben hast, kannst du etwas in die Formel einsetzen und dann ausrechnen bzw. die Formel umstellen

Du setzt 1, 2, 3 jeweils für das X in der Funktionsgleichung ein und schon hast du deinen Y Wert

Also -3 mal 0, -3 mal 1, -3 mal 2, -3 mal 3.

2

Das heißt deine y werte sind: 0, -3, -6, -9

2

Alles klar, danke :) hatte das Thema das letzte mal vor ca 3 Jahren ... mache momentan weiter Schule und da kam das Thema wieder teils drin vor und hab vieles vergessen

0

Ganz easy, wirklich. Da kommst du schnell wieder rein :)

0

Kann ich dich nochwas fragen?

- Die Funktionsgleichung zu folgenden Geraden ermitteln die durch einen Punkt und ihre Steigung gegeben sind... a.) P1 (2;1) m= 1 b.) P2 (3;-4) m= -2 c.) P3 (2;4) m= m=3

Wie genau soll das funktionieren?

Dann noch : Ermitteln der Funktionsgleichungen zu folgenden Geraden die durch 2 Punkte gegeben sind:

a.) P1 (1;-3) P2 (-1;3) b.) P1 (1;1) P2 (2;4)

Sind jetzt relativ einfache Beispiele, möchte aber das Prinzip dahinter verstehen

0

Oh je..dazu setzt du den punkt in die allgemeinr form einer Funktionsgleichung ein, als x und y wert..dann kannst du das ganze mit einer Matrix ermitteln, in dem du die variablen dort einsetzt und am ende danach umstellst. Ich würds dir ja rechnen, aber damit wäre dir ja auch nicht geholfen..:/ ist hier kaum zu erklären

0

Du setzt y=-3x also -3*2 :) und schon hast du dein Ergebnis

  • Die Funktionsgleichung zu folgenden Geraden ermitteln die durch einen Punkt und ihre Steigung gegeben sind... a.) P1 (2;1) m= 1 b.) P2 (3;-4) m= -2 c.) P3 (2;4) m= m=3

Wie genau soll das funktionieren?

Dann noch : Ermitteln der Funktionsgleichungen zu folgenden Geraden die durch 2 Punkte gegeben sind:

a.) P1 (1;-3) P2 (-1;3) b.) P1 (1;1) P2 (2;4)

Sind jetzt relativ einfache Beispiele, möchte aber das Prinzip dahinter verstehen.. weißt du auch wie das geht? :)

0

Was möchtest Du wissen?