Werterhöhung durch Renovierung in Bemessungsgrundlage für Afa berücksichtigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Entschuldigung. Natürlich geht der Abschreibungsbetrag vom Einkommen ab und führt somit zum zu versteuernden Einkommen.

Dir fehlt mit Sicherheit ein Verständnis für Anschaffungs- und Herstellungskosten. Dazu gehört auch das Thema nachträgliche Herstellungskosten. Muss das ein Anbau sein oder reicht eine Aufwertung?

Dann leg in der Studie erst einmal dar, ob Du anschaffungsnahen Aufwand hast.

Wenn ich Deinen Wortlaut richtig lese, dann bist Du ganz versessen darauf die AfA zu erhöhen. Was soll das? Ich gebe heute 10.000 Euro aus. Bei 3% wirken die sich in ca. 34 Jahren aus. Dafür muss ich aber in der Regel sogar versteuertes Geld einsetzen. Da will ich doch die Werbungskosten möglichst sofort.

Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?