Werte & Normen für Scientology

3 Antworten

Hi, habe leider keine Antwort auf deine Frage. Tut mir leid. Aber ich habe mich vor kurzem mit Gehirnwäsche und Psychoterror beschäftigt. Dabei habe ich festgestellt das Scientology dabei ganz besonders Geniale Methoden entwickelt hat, besser, effektiver als bei anderen Sekten. Und nicht im geringsten ungesetzlich. Wenn es dich interessiert sag es im Kommentar dann Antworte ich dir.

Wenn du noch Zeit hast, dann organisier doch mal ein Treffen mit denen und frag ob ein Interview möglich wäre.

Am besten hält man sich von denen fern. Die schaffen es jeden zu bekommen wenn sie wollen, und der glaubt dann noch es ist seine eigene Idee.

0

Schau mal hier vorbei auf der Seite www.scientologyinfo.de: Hier:

Scientology – Wahn und Wirklichkeit und Das wahre Gesicht von Scientology Zum Thema Gerichtsentscheidungen: Ingo Heinemann: Scientology-Kritik Unterpunkt Recht

Eine formelle Anerkennung als Kirche gibt es in Deutschland nicht. Kirche kann sich jeder nennen.

Scientology ist keine Religion, auch wenn sie sich immer wieder anders darstellen. Sehr hilf- und aufschlussreich ist hier eine Verfügung der Müchner Staatsanwaltschaft. Diese findest Du auch auf der Seite

Verfügung der Staatsanwaltschaft München 115 Js 4298/84 (24.04.1986)

Interesssant sind hier die Ausarbeitungen von Dr. Jürgen Keltsch, Bayerisches Staatsministerium des Innern a) Die ingenieur-kybernetische Organisations- und Managementtechnologie von L. Ron Hubbards Scientology und b) Jürgen Keltsch: Organisations- und Managementtechnologie von Hubbards Scientology

die findest du bei ingo-heinemann.de

Warum möchte SC unbedingt Religion sein? Als (kommerzielles) Angebot im bereich Psychotechniken, Kurssystemen, Kommunikationstechnik etc. muß man sich der kritischen Auseindersetzung über Inhalte, Methoden und Wirkungsweisen stellen. Meiner Meinung nach ist es eine deshalb eine reine Immunisierungsstrategie. Hinzu kommen steuerliche Aspekte v.a. in den USA. Auch dort handelt es sich nicht um eine Frage der Anerkennung als Kirche, sondern es ging um steuerliche Fragen analog der deutschen Gemeinnützigkeit bzw. der Anerkennung als sog. Idealverein (e.V.).

Was möchtest Du wissen?