Werstatt fährt mit meinem Auto über 5000KM, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Also ich würde da so vorgehen:

Mit dem Chef der Werkstatt sprechen, ihn mit dem Vorwurf konfrontieren und ihm den Vorschlag machen, er verzichtet auf die Bezahlung der Rechnung (schriftlich oder als formelle Gutschrift, damit du was in der Hand hast) und dafür verzichtest du auf eine Anzeige, Gutachter und Anwalt.

Stellt er sich quer, musst du die Drohung wahrmachen und sofort einen Anwalt aufsuchen. Der leitet dann alles weitere ein und stellt seine Kosten ebenfalls der Werkstatt in Rechnung. Du musst auf jeden Fall auch verhindern, dass irgendjemand aus der Werkstatt an das Auto rankommt und womöglich Beweise vernichtet.

Hallo.

Hatte beim Kauf einen ähnlichen Fall 2000 km gelaufen. Vom Kauf bis zum Abholen.

Kaufvertragt und alles im Nachhinein. Ich hab den Kaufpreis eingetragen 
davon 2000 € für km abgezogen. und den Betrag auch bezahlt.
Nach 3 Tagen kam er an und meinte Betrüger usw.
Ich hab es erklärt und er ab. Nichts wieder gehört.

Angesichts der allgegenwärtigen Überwachung ist dein Auto auf dieser Strecke an unzähligen Kameras vorbei gekommen. Ein ausreichend findiger Anwalt da bestimmt einen Verdacht auf ein ausreichend schweres Verbrechen herbei konstruieren, um an solches Material heran zu kommen. Automatische Kennzeichenauswertung... Handyortung...

Sofort zu einem Anwalt und um Rat bitten. Die Rechnung erstmal nicht bezahlen. Kannst du irgendwie nachweisen, dass du die 5000 km nicht gefahren bist? Behalte die Adresse aus Serbien im Navi. Die Polizei kann prüfen, ob dort vielleicht Verwandte aus der Werkstatt leben etc. Dann hättest du etwas in der Hand.

SebVegas 10.08.2017, 14:41

Ergänzent noch... Eventuell kann man im Navi sogar ersehen, wo das Auto noch überall rum gefahren ist. Selbst wenn es nicht zu der Adresse im Navi gefahren ist. Kann ja sein, dass man nur die Stadtmitte oder so eingegeben hat, obwohl man woanders hin will.
Auf jeden Fall auch die Polizei sofort kontaktieren. und denen das Navi zeigen/vorführen.

1

Es wird schwer zu beweisen sein. Eventuell mit einem Anwalt. Wenn du beweisen kannst, das du noch nie in Serbien warst und die Adressen angefahren wurden, hättest du eine Chance.

Es gibt gerade auch für Autowerkstätten eine Beschwerde oder Schlichtungsstelle. Wie die genau heißt weiß ich aber nicht. Aber ein Anwalt könnte helfen.

Dann würde ich mal sagen, dass die das dort billig repariert haben

Unglaublich.

Da würde ich mal freundlich nachfragen, was man dort dazu zu sagen hat und was man zu tun gedenkt, um dich zu entschädigen und von Strafanzeige abzusehen.

Nati0211 10.08.2017, 14:41

In der Werkstatt habe ich heute früh schon nachgefragt, der Chef meinte, eine Probefahrt um das Getriebe zu testen wäre zulässig.

Aber doch keine 5000KM?

0
Katzenreiniger 10.08.2017, 14:45
@Nati0211

Gut, dann hat er jetzt eben verkackt. Lass dich anwaltlich beraten und gehe zivilrechtlich (und wenn du willst ggf auch strafrechtlich) mit allen Mitteln dagegen vor.

1
soissesnunmal 10.08.2017, 14:46
@SebVegas

Die ersten 4980km waren leichte Schleifgeräusche zu hören. Dann hat es sich eingefahren :-))

Ab zum Anwalt oder erst mal zur Schlichtungsstelle.

1

Konfrontier die Werkstatt damit wenn sie es nicht zugeben/keine Einsicht zeigen, direkt den Anwalt einschalten.

zur Polizei, anzeige erstatten und die Daten aus dem navi nicht löschen

Servus,
ich denke du bist hier im Recht. Du hast bei 5K KM einen erheblichen verschleißt, außerdem ist das kaum zu rechtfertigen + Ziele in Serbien Oo. Ich würde das Ganze zu einem Anwalt geben.

Grüße

Wende dich an einen Anwalt.

Anzeigen, ganz einfach. Und natürlich für die Zukunft eine andere Werkstatt suchen.

Wenn das kein schlechter Witz ist, dann sind die mit deinem Auto bestimmt in Urlaub (zu der Verwandschaft) gefahren!

Anwalt hinzuziehen und Anzeigen!!!

Nati0211 10.08.2017, 14:43

Der Werkstattchef meinte auch, dass sie viele Teile aus Ungarn und Serbien beziehen. Aber kann mir schwer vorstellen, dass das mit dem Kundenfahrzeug rechtens ist 

0
SebVegas 10.08.2017, 14:44
@Nati0211

Selbstverständlich dürfen sie die Teile nicht mit dem Kundenfahrzeug abholen! Es sei denn es ist bei der Testfahrt und in einem geringen Umkreis. Ungarn und Serbien sind aber keine Testfahrt mehr.

1

Was möchtest Du wissen?