Werlche Supermoto für A2-Führerschein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,
wenn der Preis keine Rolle spielt, ist das ja schon mal gut lach.
Das Problem bei einer Supermoto ist halt immer, dass eine richtige Supermoto IMMER einen 1 Zylinder Motor drinne hat. Mag ja alles schön gut und sein, die hören sich meiner Meinung nach auch gut an, aber!!! wirklich hoch drehen können die nicht, weil die Masse einfach zu groß ist, da ist immer eine starke Vibration im ganzen Motorrad, aufgrund der Unwucht. Außerdem sind die Teile ziemlich leicht, dass heißt oft kannst du die 48 PS garnicht fahren. Und eine Supermoto mit 30 PS macht keinen Spaß, wenn die Supersportler an dir vorbeiziehen mit 180. Da wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Die Teile rennen nicht wirklich schnell, sind nicht Vollgasfest. Das heißt, du kannst schon Vollgas fahren, aber nicht über 10 Kilometer, da die Motoren extrem heiß werden.
Ich bin wirklich Fan von Supermoto und finde da auch richtig cool, wenn man mit 18 eine fahren darf/kann, aber man muss sich gut überlegen wo du fahren willst.... Touren und Autobahn ist nicht drin meiner Meinung. Landstraßen und Kurvenkratzen dagegen geht umso besser ;) haha. Modelle her würde ich immer einen Japaner nehmen. Suzuki ist langlebig, genau so wie Hondamotoren. Sind top Maschinen beispielsweise die Honda CRF 450 Supermoto. Suzuki DRZ 400 geht auch ganz gut, ist aber meiner Meinung nach echt hässlich.
Grüße Babbel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine alltagstaugliche und trotzdem leistungsstarke  Supermoto die man genau auf den A2 abstimmen kann,  KTM 690 SMC-R und die.....ähem ....  na...... .ne, gibt kein und.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von all1gataZ
13.04.2016, 21:05

Die Husqvarna 701 gibt's noch, aber is ja des gleiche Motorrad ;)

0

Was möchtest Du wissen?