Werkzeugverleih?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um einen umgefallenen Baum auf unserer Waldwegzufahrt kleinzusägen, habe ich bei einem Werkzeugverleiher nach einer Kettensäge gefragt, um diese für 2 Tage auszuleihen. Der hatte einen Stand neben dem Baumarkt mit Geräten.

Kosten: 36€ pro Tag, Benzin bzw. Gemisch und Kettenöl hätte ich bei ihm kaufen müssen, plus MwSt. So kam ich für die 2 Tage auf fast 100€.

Für 220€ habe ich mir dann eine kleine Stihl gekauft, die im Angebot war. Wenn ich die nach 2 Tagen wieder verkauft hätte, hätte ich locker 180€ wieder bekommen. Letztlich habe ich sie behalten und benötige sie immer mal wieder im Garten und für Brennholzzuschnitt.

Ich denke, kleine Werkzeug auszuleihen lohnt nicht. Das müssen schon größere Geräte sein wie Rüttelplatte oder Minibagger, wo es sich lohnt.

Ich würde die Höhe des Pfands und die Mietgebühren vorher telefonisch erfragen.
Das kommt auch auf das Leihgerät an.
Die Preise macht zudem  jeder Baumarkt individuell.

Eine grobe Orientierung: https://www.obi.de/mietgeraete/

Du musst Pfand zahlen, welches abhängig ist vom Wert des Geräts. Des Weiteren noch eine Versicherung und die Leihgebühr. Ggf. noch Benzin, wenn du das Gerät nicht wieder voll zurück bringst.

Frag mal den örtlichen Baumarkt 

Der nächste ist mehr als 5 km von mir entfernt... deswegen frag ich ja hier

0
@Tokroga

Denke mal die schweren Werkzeuge werden verliehen 

Schau mal in den Internet nach Werkzeugverleih 

0

Was möchtest Du wissen?