Werkstudenten/ Betragsfreiheit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie schon gesagt wurde, musst du (bei längerfristiger Beschäftigung, mehr als 50 Tage ist die Regelung hier übrigens) Sozialabgaben bezahlten. Das sind ca. 20%. Wenn du also ordentlich verdienst, rechnet sich das immer noch. Schwierig ist ein Betrag, der nur knapp oberhalb der 400€-Grenze liegt.

So ganz pauschal, kann man das nicht sagen, wenn du nur in den Semesterferien diesen Betrag übersteigt, brauchst du dir keine Sorgen wg. de Sozialversicherung zu machen. (aber max. 8 Wochen)

Wenn dies dauerhaft der Fall sein sollte, bist du sozialversicherungspflichtig beschäftigt, d.h. du musst beiträge abführem. Wenn du nur knapp drüber liegen solltest, kann es sein es ist besser eine andere Regelung zu vereinbaren, z.B. Stunden ansparen und dann irgendwann mal abbummeln, d.h. du bekommst Gehalt obwohl du nicht arbeitetest.

Ein Arbeitnehmer. Kein Witz..

Feenstra 28.03.2012, 14:08

das verstehe ich so direkt jetzt nicht ?

0
Feenstra 28.03.2012, 14:09

das verstehe ich jetzt so direkt nicht ?

0

Was möchtest Du wissen?