Werkstudent -> kündigen wegen zuviel Stunden/Gehalt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn ich dein Problem richtig verstehe, möchtest du wissen, wie du aus deinem jetzigen Arbeitsverhältnis herauskommst? Im Normalfall hast du eine zweiwöchige Kündigungsfrist, die du einhalten solltest. Am einfachsten ist es, du gehst zu deinem Vorgesetzten/Chef und teilst ihm mit, dass es dir wegen der Bafög-Abzüge nicht möglich ist (so viel) zu arbeiten. Vielleicht findet ihr gemeinsam auch eine Lösung, sodass du nur 20h/Monat arbeitest. Falls das nicht möglich ist, solltest du eine schriftliche Kündigung dabei haben, welche du dann mit der Fristsetzung von zwei Wochen (außer in deinem Arbeitsvertrag steht weniger) versehen abgibst, oder fragst, ob dein Vertrag vorzeitig aufgelöst werden kann.

Ja genau hast du richtig verstanden, sorry habe ich etwas undeutlich formuliert!

Ich bin ja sogar noch in der Probezeit (die geht relativ lang), mein größtes Problem ist eigentlich, dass ich einfach ein mega schlechtes Gewissen habe (bin da knapp 2 Monate) weil ich mich da jetzt einarbeite und die Position quasi für jemand der länger bleiben will/könnte blockiere.. und die Arbeit ist ja auch angenehm und an für sich gut und in der Hinsicht alles prima (hab nur bisschen Bedenken, dass 2 Tage doch bisschen viel ist hab ja noch anderen kram zu tun..)

Das Problem ist einfach: Mit einem 450€ Job habe ich mehr monatliches einkommen wie mit einem > 450€ Job und das bei weniger Arbeitszeit.. da ist es irgendwie echt außer Frage was ich für Optionen habe :(

Komme mir einfach vor wie der übelste Assi gegenüber der Firma.. :( und irgendwo hätte ich das ja vorher wissen können (auch mit dem Bafög) ich hatte mir nur keine Chancen ausgerechnet und wurde von Freunden mal mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass ich gute Chancen habe...

Danke für deine Antwort.

0
@bluberblubers

Rede mal ganz vernünftig mit Deinem Arbeitgeber. Wenn Ihr beide es wollt, dann findet sich auch ein Weg.

1
@bluberblubers

Ich verstehe voll und ganz, wie schwierig es einen Job zu kündigen, weil man sich verpflichtet fühlt. Ich selbst habe während meines Studiums einen Vertrag kündigen müssen und einen vorzeitig auflösen, weil ich mit dem Kindergeld Probleme bekommen habe. Beachte aber bitte, dass du im Gesamtjahr bis zu 4800€ neben dem Bafög verdienen darfst, bevor sie dir etwas abziehen. Sprich mit deinem Arbeitgeber und frage ihn, ob der dir die Stunden kürzen kann, sodass du nur 400€ im Monat bekommst. Oder, sofern du eh erst zwei Monate da bist und vorher keinen Nebenjob hattest: Rechne nach, ob du überhaupt im Kalenderjahr (Oktober bis September) über 4800€ kommst. Der Job scheint dir am Herzen zu liegen und Arbeitserfahrung ist etwas wichtiges. Wenn dir etwas daran liegt, ruf deinen Bafög-Sachbearbeiter an und besprich mit ihm, welche Grenzen (Stundenzahl/Gehalt) du einhalten musst und sprich mit deinem Arbeitgeber - ich kann mir nicht vorstellen, dass er kein Verständnis dafür hat, dass du für das Bafög deine Stunden kürzen musst. Das Studium geht vor und die meisten Arbeitgeber sind da sehr nachsichtig.

1
@leodudels

Okey das Kindergeld habe ich noch gar nicht berücksichtigt, oh man da muss ich mich auch noch informieren!

Was mich halt schon ärgert ist das selber versichern mit der Krankenkasse. Da kommt man wohl nicht dran vorbei, aber das ist 1 Arbeitstag der dafür drauf geht (an Gehalt) und wenn ich mal ein bisschen weniger arbeite im Monat kommt am Ende ruckzuck mal nur noch um die 450€ raus, da fragt man sich doch obs nicht schlauer wäre gleich für 450€ zu arbeiten.

Meine Bedenken mit Bafög sind halt, dass ich meines Wissens den voraussichtlichen monatlichen Gehalt beim Antrag schon angeben muss und ich weiß nicht, wenn ich da > 450€ angebe ob die mir nicht direkt schon was abziehen? Der kommende Antrag wäre ja auch neu, also erstmal habe ich gar kein Problem damit unter diesen 4800€ zu bleiben. aus der Hinsicht ist es kein Ding, aber langfristig wäre es schon problematisch. Andererseits will ich nach dem Bachelor vllt ein Praktikum machen => würde den Job eh maximal eher ein halbes Jahr machen.

0

Was möchtest Du wissen?