Werkstoffkennzeichnung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

da ist definiert aus was der Werkstoff besteht

evt. beinhaltet das, je nachdem wie du deine Frage jetzt interpretiert haben willst auch Festigkeitsangaben und derlei Dinge

also ST34  Stahl mit Mindestzugfestigkeit von 34 kp pro qmm

oder HS2-10-1-8
HS: Schnellarbeitsstahl2: 

2 % W (Wolfram) .. 10 % Mo (Molybdän)  1 % V (Vanadium)

  8 % Co (Kobalt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss der, der den Auftrag gibt bzw. Berechnungen macht festlegen, dass die Fertigungsfirma weiß welches Material sie verwenden müssen.
Eigentlich eine eindeutige Festlegung des Werkstoffes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?