Werkstattaufbau einer alten Kfz Werkstatt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Drakoma,

wenn Du nur weiter angestellter Meister bist, muss eigentlich Dein Chef auf die nötigsten Dinge achten.

Wichtig ist aber sicher der Arbeitsschutz in der Werkstatt, Versicherungen bei eventuellen Schadensfällen (Bremsen gingen beim Kunden nicht), Feuer- Brandschutz, Entsorgung Altöl (Umweltschutz), TÜV (Ablaufdatum) von z.B. Hebebühnen etc., Bei der Eintragung in die Handwerksrolle auch gleich bei der HWK die Eintragung als zuständiger Ausbilder vornehmen.

Es gibt im Übrigen auch sehr gute Seminare zum Thema "Führen eines Handwerksbetriebes" (bietet im Normalfall auch Deine zuständige HWK an). Bei uns kannst Du hier mal vorab ein wenig stöbern.

https://www.fortbildung24.com/weiterbildung-handwerk/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich einfach mal an die zuständige Handwerkskammer wenden, die können sicher weiter helfen und beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werde dort als Angestellter Meister die Werkstatt leiten.

Die HWK werde ich auf jeden Fall morgen kontaktieren. Bin gespannt was dort raus kommt.

Irgendwelche Vorschläge was noch schriftlich geregelt werden sollte wie Gehalt, bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses, Löschung des Eintrages in der Handwerksrolle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirst du die Werkstatt als Selbstständiger oder auch wieder im angestellten Verhältnis leiten ?

Ist vielleicht nicht ganz so wichtig, aber ich würde mich schon noch mal über die HWK oder IHK absichern.

Auch sollte unter euch alles schriftlich geregelt werden. Das erspart späteren Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?