Werkstatt verursacht Totalschaden nach Probefahrt

3 Antworten

Selbstverständlich haftet die Werkstatt. Und eigentlich müßte deren Versicherung auch den Gutachter übernehmen - vermutlich wirst Du das aber nur vor Gericht durchkriegen.

Du hast Dein Fahrzeug an ATU übergeben. Damit haftet ATU für Dein Fahrzeug.Wenn es bei einer Probefahrt zu einem Unfall kommt, zahlt Deine Versicherung die Schäden, die Dritten zugeführt wurden.

Das sind erst einmal die Basisdaten. Daraus ergibt sich:

ATU haftet für den Schaden an Deinem Auto und für den Schaden, der Dir sonst noch entsteht: hier Heraufstufung in der Versicherung, Nutzungsausfall etc. Die Kosten für den Gutachter trägt ATU. In diesem Fall wohl eher die Betriebshaftpflichtversicherung von ATU

Kleine Ergänzung:

Meine Antwort trifft nur zu, wenn ATU den Unfall verschuldet hat! Sollte der Unfallverursacher ein Dritter sein, tritt dessen Haftpflichversicherung ein, zzgl. den Schaden, der ATU entstanden ist.

0

was hast du denn für eine anwältin. mit der reparaturübergabe bei atu sind sie verpflichtet dein auto dir im reparierten zustand ohne schaden zurück zu geben. der totalschaden geht auf atu kappe und deren versicherung muss zahlen.such dir nen anderen anwalt. der gutachter wird vom schadensverursacher mit bezahlt.

Totalschaden nach Unfall, wann zahlt Versicherung erfahrungsgemäß

Hallo, mein Mann hatte am Donnerstag einen Unfall. Der Unfallverursacher hat auch sofort die volle Schuld zugegeben. Der Gutachter hat sich das Auto bereits angesehen und festgestellt, dass es ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Sind begeistert 😞 Anwalt ist bereits eingeschaltet. Nun brauchen wir jedoch so schnell wie möglich ein neues Auto, da wir ländlich wohnen und mein Mann keine andere Möglichkeit hat zur Arbeit zukommen, als mit dem Auto. Jetzt meine Frage: Kann mir jemand erfahrungsgemäß sagen wann die Versicherung das Geld zahlt? Wir haben nämlich leider nicht die Möglichkeit das komplette Geld vorzustrecken um das ausgesuchte Auto zu kaufen. Ich würde mich über erfahrungsgemäße Antworten freuen.

...zur Frage

Nach Unfall Fahrzeug verkaufen und wieder repariert ankaufen. Betrug?

Hallo, Ich habe ein Motorrad mit dem ich vor ca. 3 Wochen einen Unfall hatte. Jemand ist mir hinten drauf gefahren als ich abbiegen wollte. Das Motorrad habe ich an meinen Onkel verkauft, weil ich es ausschlachten will. Aber ich hänge zu sehr an der Maschine. Also hab ich grob den Rahmen vermessen und eine Probefahrt gemacht. Die Maschine fährt spitzenklasse wie vor dem Unfall. Demnach müsste der Rahmen gut sein. Danach habe ich mir aufgeschrieben was die Ersatzteile kosten würden. Ich kam auf einen Preis von 370€ wenn ich es selbst machen würde. Während der Gutachter auf einen Preis von 1400€ kommt mit Werkstatt. Da die Maschine nur 1000€ gekostet hat, ist es ein Totalschaden. Ist es ein Betrug wenn ich mit meinem Onkel das Motorrad repariere und es ihm dann wieder abkaufe für sagen wir mal 1000€? Würde die gegnerische Versicherung bei so etwas Stress machen?

...zur Frage

Auto Totalschaden - Wer zahlt die Standgebühr in der KFZ-Werkstatt?

Durch einen Verkehrsunfall ist mein Auto ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das Auto musste abgeschleppt werden und steht bisher in einer KFZ-Werkstatt. Diese kostet täglich Standgebühren. Da ich nicht der Unfallverantwortliche bin, nehme ich an, dass diese Kosten die gegnerische Versicherung zahlen muss ?! Bin mir jedoch nicht sicher...kann mir jemand weiterhelfen??

...zur Frage

Gutachter schätzt mein Auto auf Totalschaden...

Ich hatte vor ca. 14 Tagen einen sogenannten Parkplatzrempler. Mir ist ein Auto in mein geparktes hineingefahren. Dabei wurde mein hinterer Radkasten beschädigt. Meldung bei der gegnerischen Versicherung. Diese schickte mich zu einer Lackierwerkstatt. Die Reparatur wurde auf ca.2100,-€ festgesetzt. Dann kam nochmal ein Gutachter der Versicherung. Dieser schätze nun den Unfall und durch das Alter meines Autos (Baujahr 1998) alles auf Totalschaden. Bekam nun einen Scheck über 1150,-€. Dafür kann ich mir kein neues Auto kaufen und der Schaden kann auch nicht beglichen werden. Was soll ich nun machen ?

...zur Frage

Autounfall Vorwurf Versicherungsbetrug?

Hallo zusammen,

kurz zur Vorgeschichte, ich hatte mir vor 1,5 Jahren einen schönen 3er bmw finanziert, vor 4 Monaten war ich einkaufen und habe das Fahrzeug ganz normal geparkt, während dem einkaufen kam eine Durchsage mit meinem Kennzeichen und ich sollte mich an der Info melden, das habe ich natürlich gemacht.

Ende vom Lied, mir ist einer mit seinem Geschäftsbus auf mein Auto gefahren und das so arg dass mein Auto einen wirtschaftlichen Totalschaden hatte.

es wurde alles polizeilich aufgenommen und der Fahrer gab die Schuld zu und meinte er wäre anhand von Fett an seinen Arbeitsschuhen von der Kupplung gerutscht und mir aufgefahren.

Ich hatte einen Gutachter beauftragt der dann eben den wirtschaftlichen Totalschaden feststellte, da das Auto finanziert war habe ich es natürlich mit meinem Anwalt an die BMW Bank gemeldet, diese gab das Fahrzeug dann zum Verkauf frei und ich sollte das Fahrzeug an den Höchstbietenden Restwertaufkäufer abgeben, was ich dann auch tat.

Die Versicherung hatte bis dahin immer noch nicht reagiert weil angeblich die Unfallmeldung fehlen würde.

Nach 2,5 Monaten hat mein Anwalt eine Klage beim Gericht eingereicht, die Frist für den Widerspruch hatte die Versicherung auch verstreichen lassen und weiterhin nicht wirklich reagiert.

3 Wochen nach dem die Frist für den Widerspruch abgelaufen war haben die doch ein Widerspruch gegen die Klage eingereicht mit besonderen Begründungen, nämlich dass es ein fingierter Unfall sei und ich mit dem Unfallgegner gemeinsame Sache drehen würde.

Es wird mir vorgeworfen dass ich dieses hochpreisige Oberklasse Fahrzeug wirtschaftlich nicht leisten könnte und die Raten nicht tilgen könnte ( es handelt sich hier um einen 3er bmw mit einem kleinen Motor).

Man muss dazu sagen dass ich seit fast 10 Jahren bei einer weltweit bekannten Firma in Festanstellung mit gutem Gehalt unbefristet angestellt bin und sonst auch keine Schulden oder sonstiges habe.

Es wird auch unterstellt dass es angeblich keine Zeugen gibt, obwohl der Unfallgegner einen Beifahrer hatte und auch noch ein unbeteiligter anderer Zeuge zu dem Zeitpunkt die Grünfläche des Einkaufscenter gepflegt hat.

Die schreiben such dass man anhand von den polizeilichen Fotos sieht dass der Schaden nicht vom Bus sein kann obwohl man auf den Fotos garnichts erkennt und deren Gutachter scheinbar auch noch nichts begutachtet hat.

Alles in allem werden mir da sehr böse Dinge vorgeworfen und ich wollte einfach mal wissen ob jemand schon mal Ähnliches erlebt hat?

Bei der Ganzen Sache mit allen Anwaltskosten und Gutachter mit wiederbeschaffungswert sind wir aktuell bei knapp über 30 tausend Euro wobei davon noch 17 tausend an BMW Bank gehen sollte.

...zur Frage

Wie viel Geld bekomme ich nach einem wirtschaftlichen Totalschaden?

Alsl mein auto sagen wir mal war vor dem unfall ca 750 eur wert und nach dem unfall villt 200 eur wert. Ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden?

Falls nein was wenn mein auto jetzt nach dem unfall kein wert hat also die reperatur teurer ist als das auto? Bekomme ich den wagen wert??

Kann jemand oder der gutachter in eine ebay börse stellen und ich verkaufen es noch dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?