Werkstatt stellt keine Rechnung aus...!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hoffe das du die Beträge auf sein Konto überwiesen hast und den letzten Betrag auf sein Konto erst überweist wenn die Rechnung zur Hand ist, wenn der Händler sagt das er gebrauchte Teile einbaut weil es billiger für den Kunden kämme, aber mit Rechnung dann doch so teuer ist, wo kauft der seine Teile (Russischer Schwarzmarkt) vieleicht wäre das ein Fall für's Zollamt, es kann ja auch sein das diese verbauten Teile nicht zugelassene Teile sind und der Kunde eine große Sicherheitsgefahr eingeht, sowas gäbe es nicht das erste mal.

Ich würde der Werkstatt eine Frist setzen bis wann die Rechnung auszustellen ist und nicht länger warten als eine Woche, und dann eine Anzeige wegen Schwarzarbeit anstreben, aber nur wenn du die gezahlten Beträge über die Bank gegangen sind.

L. G. Aral59

Sag ihm, dass du die Rechnung brauchst um die beim Finanzamt einzureichen. Wenn du die nicht am Jahresende hast legst du bei deiner Steuererklärung einfach einen Zettel zu, dass du die Rechnung noch nicht erhalten hast, da die Werkstatt sich weigert eine auszustellen.

Wenn der dann nicht ganz schnell wird würde es mich wundern^^ Allerdings solltet ihr dann nicht viel Wert auf eine all zu gute Beziehung zu ihm legen.

Ich würde auf eine Rechnung bestehen und ihm ansonsten garnichts bezahlen. Sollte er vor deiner Tür stehen und das Geld ohne Rechnung verlangen, forderst Du ihn freundlich auf, zu gehen. Macht er das nicht, rufst Du die Poizei und zeigst ihn wegen Hausfriedensbruch an. Die Polizei wird sich dann sicherlich auch sehr dafür interessieren, dass er sich weigert, eine Rechnung auszustellen und das Geld schwarz abkassieren will. Eine andere Sprache versteht dieser Mensch offenbar nicht.

Und das vor Weihnachten :( Wahrscheinlich braucht er das Geld ganz dringend...

0

eine Werkstatt, die keine Rechnung für ihre Leistungen ausstellt? Da geht es mit Sicherheit nicht mit rechten Dingen zu. Da sollten wirklich mal der Fiskus ne Tiefenprüfung machen. Geht ja nicht nur um Steuergelder, die da verloren gehen. Aber ne Kfz-Werkstatt sollte seinen Kunden einwandfreie Leistung abliefern. Denn unfallträchtige Autos, die technisch nicht einwandfrei sind, fahren leider genug auf den Straßen als Risiko für alle Verkehrsteilnehmer.

Ich habe da auch eine kleine Werkstatt an der Hand, wo ich immer gut bedient werde. Aber egal, wie gering der Betrag ist, den ich zu zahlen habe, ich bekomme immer eine Rechnung ausgestellt.

  1. keine Rechnung? dann verdient der an der Steuer vorbei!

  2. keine Rechnung? Dann hat er auch keinen beweis, was ihr ihm schuldet.

ich würde: - die Werkstatt wechseln - das Finanzamt informieren über den verdacht auf Schwarzarbeit - die Handwerkskammer informieren - die Restzahlung bis zum vorliegen einer ordnungsgemäßen Rechnung verweigern.

Ich reg mich da voll drüber auf... ich seh schon kommen, irgendwann steht er hier vor der Tür. Natürlich hätten wir gar nicht erst zahlen dürfen...die erste Rate hatten wir bei der Sekretärin beglichen und ich fragte ob dann die Rechnung käme und sie meinte: Ja klar. Ja und den Rest hab ich ja schon geschrieben...mit Sonntagsanrufe etc. Er meinte ja er wäre uns doch so entgegen gekommen...ähm ja...

Ich habe bisher in jeder Werstatt auch wenn´s nur ne Batterie für die Zentralverriegelung war eine Rechnung bekommen.

Weiß wirklich nicht wie ich mich verhalten soll.

0

Wenn du eine Rechnung willst muss er eine ausstellen. Is ja klar was er machen will: Den Umsatz unter den Tisch fallen lasse, d.h. nicht versteuern.

Davon mal ab. Auf was will er sich beziehen, wenn er vor deiner Tür steht? Auf ne Rechnung kann er sich nicht beziehen.

gütiger gott was habt ihr für eine werkstatt die ihre kunden bedroht????ohne rechnung hätte ich schon mal überhaupt nicht bezahlt!!!!!

Laß ihn da stehen! Wer keine Rechnung ausstellt, kann auch keine Bezahlung verlangen.

Das ist sicherlich Schwarzarbeit.

Da machen sich beide strafbar.

Ja aber wir haben dem nie zugestimmt!!!

0

Was möchtest Du wissen?