Werkbank der Welt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die China wird so bezeichnet weil im Moment die industrielle Kapazitätenflucht der Industrie nach China stattfindet und die eigene Industriereserven der Chinesen schon sehr hoch sind! D.h. dass die meisten Sachen mittlerweile in China gefertigt werden und nicht im Westen (wo umgekehrt Industrieabbau stattfindet!!)

Das liegt an der gesamten chinesischen Industriepolitik mit niedrigen Produktionsschwellen, auch mit niedrigen Löhnen, aber nicht allein. Alles was in den Hochindustrieländern kostenintensiv ist (lohnkostenintensiv, energiekostenintensiv, standortkostenintensiv), wird in China gefertigt von Schuhen bis zu Komputern. Auch die Rotgrünen halten da den Mund, mit welchen Umweltkosten und -risiken das verbunden ist. Unser Wohlstand wäre anders nicht zu halten.

Vor diesem Hintergrund ein Wunder, dass China erst seit wenigen Jahren den meisten CO2 in den Himmel bläst.

1
@MiMao

Ganz genau.

Nicht nur die gesamte COs-Ausstoßmenge sondern auch Pro-Kopf-Ausstoß sind rasant gestiegen worden.

Ein Zitat von Spiegel:

Chinas Pro-Kopf-Ausstoß auf dem Niveau der EU

"China ist für etwa 24 Prozent der weltweiten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich und damit der größte Luftverschmutzer der Welt.

Zwar liegt Chinas Pro-Kopf-Ausstoß - der gern als Maß des individuellen Wohlstands herangezogen wird - weiterhin deutlich unter dem der USA.

Allerdings steigt er rapide, hat inzwischen das Niveau in der EU erreicht und dürfte es demnächst übersteigen."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/feinstaub-pekings-luftverschmutzung-erreicht-dramatische-werte-a-877150.html

1

Das liegt schlicht daran, das viele Vorprodukte aus China importiert werden, die dann von anderen Firmen importiert werden und verkauft werden.

So etwa Apple I Phone ( USA ) -----> Produktionsgesellschaft Foxconn ( Firma aus Taiwan ) ------ > Produktion im Werk Shenzhen in China.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Was möchtest Du wissen?