Wer_hat_Recht_?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Also du hast beim Blumengießen natürlich aufzupassen, dass du dadurch nicht das Eigentum anderer beschädigst. Wenn deine Blumenkörbe außen an der Balkonwand hängen, dann musst du gewährleisten, dass da nichts herunterfällt - weder Wasser noch Dreck noch sonst etwas.

Wenn du dieser Verkehrssicherungspflicht nicht nachkommst, dann kann es zu Schadenersatzansprüchen gegen dich kommen.

Ebenso ist es natürlich mit Vogelfutter oder ähnlichem: Wenn es von deinem Balkon herunterfällt, dann muss man sich fragen warum es überhaupt dort war und was du damit zu tun hast.

Allerdings wäre die wohl einfachste Lösung, dass der Verkäufer sich einen Meter weiter nach rechts stellt. Dazu verpflichtet ist er aber m.E. nicht. Solange von seinem Wagen keine Gefahr ausgeht, kann er stehen und verkaufen wo er will (im Rahmen von OWi und Genehmigung etc. natürlich)...

Wie immer: Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Ich gebe nur meine Meinung wieder und nicht die aktuelle Rechtslage. Benutzung auf eigene Gefahr ;-)

Die Blumenkästen hängen nach innen und ich hatte bisher noch nie Probleme deshalb, obwohl ich hier schon lange wohne. So ein blöder Verkäufer >:( Aber danke für den Tipp

0

das Ziel ist es natürlich, ein friedliches Miteinander zu haben. Und das besteht aus Kompromissen und dadurch, dass man miteinander redet. Blumen soll man ja abends giessen, damit die Pflanzen durch das Wasser und die drauf scheinende Sonne nicht verbrennen. Damit kannst du also dem Obsthöcker und deinen Pflanzen einen Gefallen tun, denn ich denke, dass der Obstladen abends wieder weg ist. Der Wagen ist doch mobil, das heißt er befindet sich immer nur kurz bei dir unter dem Fenster? Rein rechtlich muss ER seine Ware schützen. Denn es könnte ja auch ein Vogel auf sein Obst kacken da kann er sich dann auch nicht beschweren. Also redet miteinander und findet einen Weg. Es gibt immer eine rechtliche und eine moralische Seite ;-))

Rein rechtlich muss ER seine Ware schützen.

Wieso? Wenn dieser Grundsatz gelten würde, dann dürfte man seinen PKW wohl nicht mehr unbeaufsichtigt auf einem Parkplatz stehen lassen. Wenn dann jemand in mein parkendes Auto fährt, dann hätte ich mein Eigentum schützen müssen und bin selbst schuld?!

Nein, das macht keinen Sinn :-D

Vielmehr ist es so, dass die Umwelt aufpassen muss, dass die fremdes Eigentum nicht beschädigt. Passiert es dennoch, ist man schadenersatzpflichtig. Und jeder der Dinge/Gebäude/Gegenstände oder sonst etwas benutzt oder besitzt, von denen eine Gefahr ausgehen könnte (so wie hier der Balkon) muss diese so sichern, dass die Gefahr auf ein Minimum reduziert wird.

Bsp: Der morsche Baum in Nachbars Garten. Beim nächsten starken Wind kippt der Baum und könnte auf dein Haus fallen. Der Nachbar weiß das. Allerdings tut er nichts dagegen. Er verstößt gegen seine Verkehrssicherungspflicht - und ist schadenersatzpflichtig.

0
@Grinzz

Auto ist Privatsache, das interessiert niemanden. Hier geht um einen Gewerblichen VERKAUF und natürlich MUSS der Händler seine Ware schützen und niemand anderer. Er darf Eier und rohes Geflügel ja auch nicht einfach in der Sonne aus dem Auto verkaufen und dann sagen, die Sonne ist Schuld. Er ist Gewerbe treibender und hat deshalb die Pflicht!

0

Also rechtlich habe ich keine Ahnung wer da richtig liegt. Vom gesunden Menschenverstand her würde ich allerdings deiner Meinung den Vorzug geben. Er würde sich ja auch nicht einfach auf einen Schießplatz stellen...

Hallo, gieß einfach weiter deine Blumen , und reagiere nicht auf den.

Die Polizei wird auch sehr erbaut sein , von so einem ........................

Pw (-:

Frag doch deine Eltern ^^ Oder haste es ihnen noch net gesagt ?

Die sind grade verreist -.-

0

Was möchtest Du wissen?