Werfen manche Flüchtlinge absichtlich ihre Ausweispapiere weg?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das mag in einigen, evtl. auch nicht wenigen Fällen so sein.

Man muss aber auch bedenken, dass in den Herkunftsländern andere Verhältnisse herrschen als hier.

Da hat nicht jeder einenPersonalausweis. In vielen Ländern gibt es die garnicht.

Und in dem Chaos in Syrien mal eben einen Pass beantragen geht auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe gehört es gibt Flüchtlinge mit wirtschaftlichen Motiven, die
ihre Ausweispapiere absichtlich verschwinden lassen um beim
Asyl-Verfahren bessere Chancen zu haben, da man im Zweifel eher für als gegen sie entscheidet.

Manche tun es wirklich -> Diese können Kriminelle ( sogar Mafia ) oder Terroristen ( z.B. IS ) sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist zigausendfach bekannt und tausendfach belegt.Politisch wird es ignoriert.Man argumentiert,es geht um Menschen...(da darf man nicht fragen,Deutschland ist für alle da,oder einfach nur,wie kaltherzig bist Du eigentlich.) Alles Totschlagsargumente,denn frage einmal wie es deutschen Arbeitslosen und gleichzeitig Arbeitsunfähig erkrankten seit Jahrzehnten geht.Diese Menschen haben auch keine Lobby.Es gibt spezielle Anwälte die sowohl in der Heimat wie auch hier einen Weg durch das Asylverfahren aufzeigen.Auf die Frage,in welchem Land haben Sie die EU zuerst erreicht,erfolgt die Antwort,ich habe geschlafen und mir waren die Augen verbunden.Wenn versucht wird durch den Dialekt die genaue Herkunft im arabischen Raum zu eruieren,was schwierig ist,wird gesagt,mein Mandant hat zwar in Syrien gelebt,aber in Mogadischu studiert,so das eine exakte sprachliche Zuordnung nicht möglich ist.() Kann man in ausländischen Zeitungen ganz normal lesen.In Deutschen natürlich nicht.() LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
surfenohneende 18.07.2016, 19:36

Kann man in ausländischen Zeitungen ganz normal lesen.In Deutschen natürlich nicht.

Das USA- / NATO- Merkel (CDU) Regime

die USA wollen, dass sich Europa zerlegt

1
jerkfun 18.07.2016, 19:38
@surfenohneende

In der Tat ist das so.Ich empfehle die Neue Zürcher Zeitung und auch die Wiener.

1
Crack 18.07.2016, 20:09

Das ist zigausendfach bekannt und tausendfach belegt.

Jetzt wirfst Du aber mit Totschlagargumenten um Dich...
Man nimmt an, und es ist durchaus auch nachzuvollziehen das Dokumente absichtlich vernichtet wurden - einen Beweis dafür wirfst Du aber kaum finden.
Wenn es den gäbe dann hätten wir doch dieses Problem nicht, oder?
Politisch kann man darauf auch nicht reagieren, was stellst Du Dir denn da vor was man machen sollte?

2
jerkfun 18.07.2016, 21:20
@Crack

Verwirkungsrechte definieren und konsequent anwenden.Wer es unterlässt,seine Herkunft wahrheitsgemäß anzugeben(Personen status) verwirkst sein Recht auf Asyl.Eine Abschiebung wird ohne weitere Rechtsprüfung vollzogen.Ein Beweis wäre erbracht,wenn man den echten Pass auffinden und zuordnen kann.Wer sich eine falsche Identität erschleicht,oder an mehreren Stellen einen Asylantrag stellt ,ist ebenso abzuschieben.Das müßte jedem Asylsuchenden direkt im Erstverfahren mitgeteilt werden Ich könnte das alles in Amtsdeutsch verfassen,möchte es aber dabei belassen.Wo ein Wille ist,ist auch Gebüsch.^^

0
Crack 18.07.2016, 21:32
@jerkfun

Verwirkungsrechte definieren und konsequent anwenden.

Und damit auch diejenigen treffen die ihren Pass tatsächlich verloren haben?

Wer es unterlässt,seine Herkunft wahrheitsgemäß anzugeben(Personen status) verwirkst sein Recht auf Asyl.

Es besteht immer noch das Problem des Nachweises.

Eine Abschiebung wird ohne weitere Rechtsprüfung vollzogen.

Aha. Wohin denn?
Ein Staat soll also jemanden aufnehmen von dem deutsche Beamte behaupten er ist ein Tunesier?

2
jerkfun 19.07.2016, 09:57
@Crack

Natürlich in den Staat ,aus dem er angeblich ,nicht zwingend tatsächlich, gekommen ist.Deutschland sollte in der Lage sein,entsprechende Verpflichtungen vertraglich mit den Staaten zu regeln.

0

Wer nicht dumm ist, der macht das. Dann weiß niemand, woher er kommt und wie alt er ist.

Und wenn er etwas verbricht und vor einem Richter steht, dann sagt er , er seit gerade 18 Jahre alt geworden und dann muss nach Jugendrecht geurteilt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, entspricht der Wahrheit. Zumindest tun es einige.

Da du keine bestimmte Staatsangehörigkeit nachweisen kannst, wird die Abschiebung erschwert, denn kein Land nimmt irgendeine Person einfach so auf.

Ich kenne mich so genau mit der Flüchtlingsthematik nicht aus, aber die Abschiebung von Staatenlosen - in diesem Fall haben sie nun einmal keine nachweisbare Staatsangehörigkeit - gestaltet sich sehr schwer. Die Staatenlosigkeit als solche ist ein Zustand, den es eigentlich zu vermeiden gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BTyker99 19.07.2016, 02:37

Zum Glück hat unser österreichischer Außenminister (?) sich jetzt den australischen Plan angesehen und denkt darüber nach, die staatenlosen Personen gegen ein kleines Trinkgeld in einen "sicheren" Drittstaat zu exporteren.

0

Ja, sehr oft. Das gehört zum Schleppergeschäft dazu. Die Polizei findet an der Grenze im Müll oft zahlreiche Pässe. Die Wochenzeitung "Die Zeit" meldete z. B. am 16.11.2013: "

Ansonsten bleibt ihnen nur der Luftweg. Der aber endet in der Regel im sogenannten Flughafenverfahren und in Abschiebehaft, bevor die Asylbewerber überhaupt deutschen Boden betreten haben.

Die meisten anderen Flüchtlinge schlagen sich auf illegalen Wegen nach Deutschland durch. Sie werfen in der Regel auf Anraten ihrer Schlepper ihre Papiere weg und weigern sich anzugeben, wie sie heißen, aus welchem Land sie stammen und auf welchen Wegen sie nach Europa gekommen sind.  Denn ausgewiesen werden darf niemand, dessen Herkunft unbekannt ist."

Leider kommen sie angesichts der Laxheit unserer Behörden damit ganz gut durch.  



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn die EU Instrumente hätte, um gegen die Flüchtlinge entgegenzuwirken, die ihre Ausweispapiere wegwerfen, würden sie die nicht nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch handelt rational und macht das Beste aus seiner Situation.Unser Möchtegern Sultan Herr Erdogan hat mal kürzlich gefordert von den Abgeordneten im deutschen Bundestag mit türkischen Wurzel ....Gentest von jenen machen zu lassen....weil er Anzweifelte im Zusammenhang mit der Völkermordserklärung des Deutschen Bundestages : Ob das auch wirklich Türken wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dieser und viele andere Tricks stammt ursprünglich aus der Giftküche der linken Schleuserplattform "Welcome To Europe" die online und mit gedrucktem Handbuch die orientalischen Einwandererströme logistisch und juristisch anleitet, in Englisch/Französisch/Arabisch/Persisch:

http://w2eu.info/

erklärtes politisches Ziel dieser Schleuseraktivisten ist es, durch Masseneinwanderung orientalischer und afrikanischer Unterschicht Europa zu destabilisieren, die Nationalstaatlichkeit der europäischen Länder zu zerstören und eine vorrevolutionäre Situation herbeizuführen.

Finanziell gesponsert werden sie u.a vom Multimilliardär George Soros.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flüchtlinge ohne Ausweis kann man nicht abschieben. Deswegen werfen clevere Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländer oftmals ihre Auswege weg, um bleiben zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?