Werden Zwangsneurosen als Spinnerei abgetan?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo painttiger, also ich selber leide auch seiten vielen jahren unter waschzwängen und in dieser zeit habe ich so einiges erlebt: viele belächeln meine "ticks" andere haben sich distanziert, weil sie nicht wussten wie sie mit mir und meiner krankheit umgehen sollten. andere (wenige) akzeptieren meine zwangsneurose als VOLLWERTIGE krankheit und tun sie nicht bloß als marotte ab. Ich denke die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Reaktionen deiner Umwelt... was ich aber ganz stark im Gefühl habe ist, dass körperliche erkranungen einfach offensichtlicher sind als erkrankung deiner Seele... Ich wünsche Dir für Deine Therapie viel viel Erfolg und Kraft! Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Zwänge sich reduzieren je erfüllter und glücklicher Du bist. Wir sollten versuchen mehr Zeit für unsere RICHTIGES Leben aufzubringen .... 2008/2009 war ich einige Wochen in Bad Bramstedt i der Schön Klinik (vielleicht hast du am Samstag ja auch die Reportage gesehen, da war eine Frau auch dort zur Therapie) da war ich weil meine ambulante Therapie nicht erfolgreich war... evtl. wäre das für Dich ja auch eine Option?! Machst du in deiner Therapie auch Expositionsübungen und ist das eine reine Gesprächstherapie?

Liebe Grüße Krissy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, wie offen man selber damit umgeht und wie sehr das Umfeld das überhaupt mitkriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

mach dir nichts draus ! Es wird mit der Zeit besser. Versuche, dich abzulenken, jedesmal, wenn die Neurose dich überkommt.

Diejenigen, die sich mokieren, sind einfach unreif !

Und denk daran, es gibt Leute, die es noch schwerer haben, z. B. welche die unter dem Tourrrette-Syndrom leiden.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von painttiger
28.10.2012, 10:20

Genau DAS meine ich ... :-(

"Es wird mit der Zeit besser" Meine Ärzte sind nicht der Meinung. Es ist eine anerkannte Krankheit/ Behinderung und ich muß lernen, damit umzugehen.

Tourette wird wahrgenommen. Warum werden Zwänge nicht als Krankheit / Behinderung wahrgenommen???

0

Alle Krankheiten werden als unnormal wahrgenommen.

Mitleid ist eine künstliche zivilisatorische Neuentwicklung im Geflecht der urzeitlichen Verhaltensmuster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krissy9120
29.10.2012, 08:27

Mitleid ist auch nicht das, wonach sich ein Zwängler sehnt... Es ist vielmehr der Wunsch, dass die Krankheit als KRANKHEIT akzeptiert wird und nicht bloß belächelt wird.

0

Was möchtest Du wissen?