Werden zerstörte Häuser "erstattet"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das nennen die Versicherer "höher Gewalt" und da zahlen sie nichts. Aber manchmal unterstützt die Regierung die Opfer von Anschlägen, je nachdem ob grad Wahlen anstehn und sie sich dann als fürsorgliche Landesväter hinstellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht Zwangsweise. Man kann Versicherungen gegen Elementarschäden (Überschwemmungen, Hagelschäden, Sturmschäden) oder gegen Vandalismus abschließen, wo man dann den Schaden ersetzt kriegt.

Wenn irgendwo ein Fluss überlauft und dadurch ganze Wohngebiete zerstört werden, wird meistens auch ein Spendenfonds eingerichtet, um den betroffenen Familien unter die Arme zu greifen. Die Spenden reichen in der Regel aber nicht aus, um den Schaden aufzuwiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Krieg ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sollte das erstatten? Die Täter sind in einem solchen Fall nicht dingfest zu machen und die Versicherungen schließen Schäden durch Kriegsereignisse aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?