Werden wirklich in der Türkei grundlos kurdische Zivilisten getötet?

5 Antworten

Ich habe sowohl arabische und kurdische Vorfahren/Wurzeln und war natürlich deswegen in der östlichen Türkei als Kind, ich habe dort persönlich keinen Schusswechsel miterlebt, aber es gab natürlich Geschichten.

Und ich mag es nicht wenn die "PKK-Anhänger" allgemein als "Kurden" bezeichnet werden, denn die PKK ist gegen die demokratische Regierung im Nordirak (Kurdistan). Zu deiner Frage: Ja ich bin mir sicher das auch Zivilisten auf beiden Seiten(!) getötet worden sind.

Schrecklich, ich weiß aber das wird als "Kollateralschaden" bezeichnet.

aber die PKK nimmt Zivilisten ins Ziel.Tsk nicht.(Nicht, dass es dadurch nicht schlimm wäre)

0

Grundlos? Nach Ansicht der Türkischen Regierung ist das Töten der PKK Anhänger nicht grundlos. Ob diese Ansicht sich mit den allgemeinen Ansichten, außerhalb der Türkei deckt steht auf einem ganz anderen Blatt.

Keine kurdischen zivilisten . Sondern die anhänger der terrororganisation pkk .

Pro PKK Seite im Internet welche Strafe erwartet mich vor Gericht?

Mein 18 Jähriger Sohn hat aus Protest gegen Erdogan im Internet eine Pro PKK Seite erstellt leider auch mit verbotenen PKK Symbolen. Habe für meinen Sohn gestanden weil ich seine Gründe gut nachvollziehen kann da Verwandte von meiner Frau, sie ist Türkin in der Türkei 11 Monate lang grundlos inhaftiert waren. Mein Sohn hat unüberlegt gehandelt drum habe ich mich entschlossen ihn zu schützen ich will nicht dass eine Strafe mit Terrorgruppen oder Volksverhetzung ihm die berufliche Zukunft versaut. Welche Strafe erwartet mich ?

...zur Frage

Warum unterstützt Deutschland die PKK?

Es gibt genügend Beweise dafür, dass Deutschland die PKK mit Waffenlieferungen unterstützt. Oft wurden die PKK-Kurden auch mit deutschen Waffen gesehen.

Warum tut Deutschland das?

Tun Sie das aus dem Grund, weil der IS Feind der PKK ist? Damit die PKK den IS erledigen kann?

Ist das wirklich richtig der PKK zu helfen, damit die dann den IS bekämpfen?

Die PKK sind schließlich auch Terroristen, genau wie der IS auch. Ist das dann wirklich richtig?

Wenn die Türkei einen Konflikt mit der PKK hat und Deutschland die PKK mit Waffen beliefert und unterstützt, dann kämpft Deutschland sozusagen passiv gegen Türkei...

...zur Frage

Wieso tötet die PKK Zivilisten?

Wenn es sich um einen Freiheitskampf handelt, wieso werden dann Zivilisten getötet? Wieso werden zudem Kurden getötet?

...zur Frage

Wann war eigentlich der letzte Anschlag der PKK?

Zusammenfassung:

Die Türkei begründet die Offensive auf Afrin u.A. mit dem Terror der PKK - ich habe aber seit etwa einem Jahr nicht mehr mitbekommen dass die PKK einen Anschlag verübt habe und davon auch bei einer Recherche nichts gefunden. Weiß da jemand was anderes?

Langer Text:

Die Türkei begründet ihren Angriff auf die SDF in Afrin unter anderem damit, dass diese dort die Bevölkerung unterjochten, ethnische Säuberungen betrieben, die SDF von den YPG dominiert werden und die YPG ein Ableger der PKK sein, somit auch eine Terrororganisation, und dass es Angriffe auf die Türkei gegeben habe und man so dem Terror der PKK begegnen wolle. Allgemein wird ständig das Selbstverteidigungsrecht der Türkei herangezogen.

Ich halte die PKK in Übereinstimmung mit Deutschland, der EU und den USA ebenfalls für eine Terrorgruppe, deren Aktivitäten man Unterbinden sollte. Ich habe aber noch nicht davon gehört, dass die YPG erwiesenermaßen der PKK mit Waffen, Kämpfern oder Nachschub geholfen hätte. Klar haben die beiden eine ähnliche Ausrichtung und stammen von der selben Mutterpartei, aber identisch sind sie bei weitem nicht, weshalb ich nicht akzeptieren kann dass sie Terroristen sein sollen.

Dass die SDF in Afrin die Bevölkerung nicht unterjocht, sondern vor dem Bürgerkrieg beschützt haben und dort demokratische Strukturen etabliert haben, ist mir auch bekannt. Ethnische Säuberungen wurden 2016 in anderen Teilen Syriens Einheiten der YPG vorgeworfen, aber "nur" in kleinen Maßstäben und auch nicht wirklich erwiesen oder haben sich als Racheaktionen für die Unterstützung des IS herausgestellt (nicht dass ich es gutheiße - aber das macht es verständlicher). Seither habe ich nichts mehr davon mitbekommen.

Ich habe mitbekommen dass die YPG nach dem Start der Offensive und zwei Tagen Artilleriebeschuss türkische Städte beschossen haben - aber damit dann den Angriff zu begründen erscheint mir wie "seit 5:45 wird jetzt zurückgeschossen".

Die einzige Begründung für den Angriff, die ich nicht als heiße Luft erachte, ist also der Terror der PKK - aber wann war denn der letzte Anschlag der PKK oder ihrer Splittergruppen? ich hab da seit Monaten nichts mehr mitbekommen, andererseits berichten deutsche Medien vermutlich nicht ständig darüber.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?