Werden wir später auch so unwissend wie unsere Eltern sein?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Davon kannst du ausgehen, es wird immer Neuheiten geben, die man mit zunehmendem Alter nicht mehr versteht. Die Jugendlichen wachsen damit auf und können sich schneller darauf einstellen. Auch in meiner Zeit gab es so manche Spielzeuge nicht.

Du, das ist nur das typische Problem zwischen der aktuellen Jugend und der Elterngeneration. Zu meiner Jugend wars doch nicht anders. Und davor gings den Eltern mit ihren Eltern auch nicht anders.

Jede Generation hat irgendeine Jugendsprache, bevorzugte Musikrichtung, technische Neuerungen....die anders sind als von den Eltern gewohnt.

Für die aktuelle Jugendgeneration sind Smartphones und Apps ganz normal, die nächstältere Generation kennt dagegen noch die alten Handys die maximal "Snake" als zusätzliche Funktion drauf hatten. Ich beispielsweise wuchs noch mit Musikkassetten und Schallplatten auf. Die ersten Musikcd´s gabs erst als ich Teenager war. Je größer also der Abstand der Generationen, desto größer ist die Kluft der Erfahrungen.

Das hat also nichts mit Dummheit zu tun, es ist nur ein unterschiedlicher Erfahrungsstand bzw. Wissensstand. Wenn man mit etwas aufwächst ist es selbstverständlicher, als wenn man es nebenher mühsam lernen muss

Darauf kannst du wetten, wobei deine Sichtweise doch sehr begrenzt ist. Nur weil ältere Menschen sich bei den für dich wichtigen Dingen nicht so gut auskennen, sind sie nicht generell unwissend.

Das Leben besteht nur zum kleinsten Teil aus dem Bedienen eine iPhones, dem Installieren eines Computers oder der Bewertung von Virenmeldungen.

Was glaubst du, wie unwissend du in anderen Gebieten bist, die ältere Menschen interessieren aber dich nicht? Über alles gesehen bist du in Bezug auf den Wissensstand den älteren Generationen noch weit hinterher.

Ja, ihr werdet später genauso sein, denn die Welt entwickelt sich schnell weiter - neue Dinge kommen auf den Markt und die Interessen der Älteren sind sehr vielfältig und nicht nur immer auf das Neue ausgerichtet.

Puh ich denke dass man das nicht verallgemeinern kann. Mein Vater zum Beispiel ist Elektro Ingenieur und der kann alles was Technik angeht, es liegt halt immer daran mit was man sich beschäftigt. Meiner Meinung wird sich das soweit verändern dass wir ( die Technik Interessierten ) immer up to date bleiben was technische Neuerungen angeht aber dann evtl verlernen selbst zu kochen weil wir uns damit nicht beschäftigen aber für sowas gibt's ja dann wieder die Technik :D

das ist nunmal der lauf der dinge. die welt ändert sich ständig und somit auch die technik. überleg doch mal, deine generation kann auch nicht mit sachen umgehen, die damals ganz normal waren, wie ein rechenschieber. es ist natürlich möglich, grade durch das internet, sich auf dem laufenden zu halten, aber man weiß nie, was noch erfunden wird, was wir dann in 20 jahren vielleicht gar nicht mehr verstehen und die junge generation dann sofort kapiert

Oooh je, jetzt sei mal nicht so überheblich. Vor gut zwanzig Jahren kamen wirklich in der Hosentasche tragbare Handys raus, und die Smartphones gibt es seit wann?Seit 7 Jahren? An Computern ändert sich alle zwei Jahre etwas, da ist es nicht so einfach immer auf dem Laufenden zu bleiben. Du hast ein Spezialwissen und hilfst anderen. Das ist gut. Allerdings solltest Du nicht nur mit dem Kopf schütteln, denn weißt Du, wie man ne ordentliche Lasagne macht? Oder wie man einen Kaffeefleck aus dem weißen Hemd bekommt? Da können Mama und Oma Dir helfen. Das Leben ist ein Geben und Nehmen. Und nun zur eigentlichen Frage: Ne Glaskugel, in der wir die Zukunft sehen können, gibt es nicht. Wahrscheinlich ist aber, dass sich die Technik weiterentwickeln wird. Und wenn Du up to date bleiben möchtest, musst Du Dich immer damit beschäftigen.

Sorry, er ist überhaupt nicht überheblich, das ist eine sehr gute Frage und hat auch Sinn. Meinte doch mein Vater (86) vor nicht langer Zeit, ob die Infos: Wiki im Smartphone sind. Ging um irgendwelche Daten. Habs ihm dann mit der Datenbank im Inet erklärt wo ich mit dem Phone die Daten abgreife. Wir sprechen uns mal in 50-60 Jahren genau das Thema noch mal an; autsch, dann bin ich über 100 :-))

1
@peterobm

Ich finde ihn schon etwas überheblich, denn er meinte deine (und meine) Generation und da können die meisten mit moderner Technik umgehen - wenn sie wollen oder müssen.

0

Einbildung ist auch eine Art der Bildung :-)

Die meisten älteren Menschen werden Wissen vorweisen können, dass den Jugendlichen fehlt (und das sie sich wahrscheinlich auch nicht aneignen werden).

Die Tatsache, dass Jugendliche in dem einen oder anderen Gebiet "besser drauf" sind, belegt bestenfalls, ältere haben sich damit nicht beschäftigt.

Es dürfte relativ leicht Fallen, ältere Menschen zu finden, die z. B. über Dein Computerwissen den Kopf schütteln.

also ich hatte letztens einen Kunden (86) der unter anderem C++ ,Java und co. beherrschte .... und das ziemlich gut .. mit der begründung: "er ist rentner und hat viel zeit .. ihm war langweilig also hat er angefangen zu programmieren"

also ich würde nicht jeden "Alten" in die gleich schublade stecken .. wer sich für etwas interessiert wird das im alter auch noch können ... und ich bin der meinung das sich der 86 jährige besser mit PCs auskennt als du :o

Das er sich besser auskennt denke ich auch denn Java, C++ usw. beherrsche ich nicht.

0

Ich habe meinen Kindern beigebracht, wie man Computer und Handys bedient und bin heute eher am kopfschütteln, wie leichtsinnig die Jugendlichen mit der Technik umgehen.

nun man kann davon ausgehen dass es auch uns treffen wird es sei denn man geht immer mit der Technik mit

Eins kannst du mir glauben, alles was mit Technik zu tuen hat kannst und wirst du nicht aus dem weggehen können. Den ich bin mir sicher das es in 30 jahren keine Konsole mehr gibt den es wird sich einiges ändern glaub mir.

Wir wachsen mit der modernen Technik auf, wir kennen das schon von klein auf.

Daher werden wir uns auch im fortgeschrittenen Alter mit den Sachen auskennen, da es für uns quasi Alltag ist, schätze ich.

Wenn NEUHEITEN kommen, siehst du auch verdammt "alt" aus und bist froh, wenn dich dein Enkel auf die Spur bringt.

0

Ich denke, dass sich die Dinge, die wir heute haben, auch immer weiter entwickeln werden und das wir dann auch nicht wissen wie etwas funktioniert, weil wir an "unsere" Zeit gewöhnt sind. Also das ist zumindest meine Meinung.

LG Vanity4455

Wir stecken in einer ständigen entwicklung und ich glaube wenn wir mal älter sind, sind wir wieder einen schritt weiter als die vorherige generation. Jedoch lässt unser Leistungsvermögen im alter nach und der Fortschritt jedoch - glaub ich - wird nicht stehenbleiben, d.h. ist schon gut möglich, dass wir genau so dumm aus der wäsche gucken, wenn uns die Jugend der Zukunft was von den neusten technischen Errungenschaften erzählt.

Im Alter verlieren manche das interesse an neuen sachen die man nicht kennt und diese noch zuverstehen oder zuerlernen da haben die meisten auch keine nerven mehr für.

unsere Eltern sind nicht unwissend,sie interessiert oft nur der neumodische Kram nicht mehr und sie brauchen ihn auch meistens nicht und im Notfall sind ja ihre Kinder dafür da.

Das hab ich mich auch schonmal gefragt ob ich mit 80 noch am PC sitze und zocke ich hab keine Ahnung wie das sein wird aber dann wird es bestimmt neue Sachen geben die wir wiederum nicht verstehen

Was möchtest Du wissen?