Werden Wasser und Abwasser getrennt abgerechnet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise ist Frischwasser = Abwasser.

Beides wird vom Ver-/Entsorger nach Verbrauch berechnet.

Als Pauschale erheben Wasserversorger eine, vom Verbrauch unabhängige, Grundgebühr zusätzlich.

Wohnt man zur Miete wird, wenn alle Wohnungen mit Zwischenzählern ausgestattet sind, ebenfalls nach Verbrauch abgerechnet.

Hat man ein eigenes Haus + Grundstück kann man sich einen sog. Gartenwasserzähler installieren lassen. Der wird dann beim Wasserversorger "registriert". Für Wasser das über diesen Zähler läuft zahlt man dann keine Abwasserkosten. Je nach regionalem Wasserpreis kann sich das sehr günstig auf die Kosten auswirken. Bei mir z. B. kostet ein m³ Abwasser fast 4,50 € und Frischwasser 1,10 €. Ob ich nun für die Gartenbewässerung ca. 130 oder nur 30 € im Jahr zahle macht schon was aus.

Wasser sparen. Einige Beispiele wie man kein Wasser spart.

- 15 - 20 Minuten duschen, Verbrauch ca. 200 l

- Zähne putzen bei laufendem Wasser

- Geschirr spülen unter laufendem Wasser

Bei allen 3 Beispielen kommen noch die Kosten für die Erwärmung dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel ich weiß, zahlt man das verbrauchte Wasser doppelt.

Man zahlt für das Brauchwasser und für das Abwasser! Das ist Fakt! Nur wie das Mengen mäßig gerechnet wird, weiß ich nicht genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer einfachen Wohnung wird davon ausgegangen, dass du ca. so viel Abwasser, wie Frischwasser verbrauchst. Wenn du ein Haus hast, kommen da aber noch andere Posten dazu.
Z.b. muss für Flächen, die an die Kanalisation angeschlossen sind extra gezahlt werden. Also Dächer und gepflasterte Bereiche.
Auf der anderen Seite ist es oft möglich, sich für den Gartenwasserhahn eine extra Wasseruhr einbauen zu lassen, sodass du fürs Gartengießen keine Abwassergebühr zahlst (dafür mehr Grundgebühr für den extra Zähler).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?