Werden vom Brutto Monatsgehalt im öffentl. Dienst nur Nettobezüge ohne Lohnsteuer; KV überwiesen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was hast Du fuer ein geldinstitut, das ja ein witz :-D

Ein Dispo betraegt bis 3 monatsgehaelter, also entweder Du bestehst auf einem zu hohen dispo oder das geldinstitut ist einfach muell. Wo Du versichert bist, mag schon in bestimmten rahmen interessant sein, aber ein dispo ist davon eher selten abhaengig.

Also niemand greift auf Dein girokonto zu um die oeffentlichen abgaben einzuziehen, es sei denn Du hast noch steuern nachzuzahlen und dem finanzamt eine einzugsermaechtigung gegeben. Selbst wenn Du den PKV 50 hast, dann werden diese ueblicherweise direkt an die PKV ueberwiesen, Deinen anteil musst selbstverstaendlich noch selber tragen, klar doch, aber deshalb greift niemand einfach auf Dein girokonto zu. Dass die PKV vom gehalt abhaengig sei, nun, dass ja wohl eher uninformiert oder? ;-), die der GKV sind zumindest in .de genormt, selbt bei freiwillig versicherten ... die gesetzliche variante einer PKV .... und ist ebensowenig kassenabhaengig, was auch nschnell nachzulesen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wird immer der Nettobetrag überwiesen. Steuern und Sozialversicherungsbeiträge muss der Arbeitgeber abführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Ich möchte Dir dringends davon abraten, den Girokonto-Dispokredit in Anspruch zu nehmen, da der Zinssatz derzeit nichts anderes ist als Wucher (bis 17%!) Du bekommst das Nettogehalt + den Beitrag der Krankenversicherung ausbezahlt, da der Arbeitnehmeranteil von Deinem Konto abgebucht wird (wird also nicht direkt über den Arbeitgeber abgerechnet ((vom Arbeitgeberanteil abgesehen)) )

Ansonsten musst Du auch nochmal schauen, ob Du eine 100% ige TV-L 13 - oder nur eine 50%ige Stelle bekommen hast! Sehr wichtig ist außerdem, dass Du diese völlig überflüssige VBL - Privatversicherung herausnimmst. Mach das besser nicht, denn die Zinsen sind mies und die Auszahlungsbedingungen nicht gut (mind. 60 Monate Beitragseinzahlung!)

Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luminol
30.10.2012, 03:19

Naja, nachdem meine Eltern nach 40 Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand gingen waren sie sehr glücklich über die VBL...

0

Ja, ich bin etwas erstaunt über die Frage...aber es stimmt soweit mit einer Überweisung von 1500 Euro... ebenfalls würde ich der Bank einen Vogel zeigen, denn 1500 Euro reichen locker für einen Dispo von 3000 Euro aus. Nur wird sich jede kluge Bank das zuerst mal zwei oder drei Monate ansehen, das ist zwischenzeitlich bei den Banken üblich geworden. Drehe der doofen Postbank den Rücken und frage bei anderen nach, aber auch, ob sie Dir den Dispo sofort einräumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?