Werden Viren durch Zucker zerstört?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, noch nie gehört. Zucker ist z.B. ein guter Nährboden für Pilze im Körper und fördert ja eher Krankheiten, also sicher auch Viren.

Höchstens Vitamin C ist ein Virentöter. Ich hab mal zugeguckt wie sie das getestet haben im Labor. Auf eine Fläche die Viren getan und einen Tropfen Vitamin C dazu und das Vitamin hat die Viren nach und nach aufgefressen.

Zucker kann keine Viren töten. Zucker entziehen oft den Bakterien den Lebensraum. Daher kann man mit Zucker sehr gut Bakterien bekämpfen. Viren sind allerdings keine Bakterien, somit auch keine Lebewesen, und können daher nicht mit Zucker abgetötet werden. Zucker hat keinen Einfluss auf Viren. Nur der Körper selbst kann den Virus bekämpfen, und zwar mit dem eigenen Immunsystem. Wenn also der Körper durch Viren geschwächt ist, ist Zucker ein unterstützendes Mittel zur Stärkung des Immunsystems. Aber nicht nur Zucker, sondern auch andere Mineralstoffe wie beispielsweise Salz (Natriumchlorid), Eisen, Zink, Calcium. Oft missverständlich angenommen, Zucker wäre ein Mittel gegen Viren. Damit sind aber meist Bakterien gemeint. Oft werden Bakterien und Viren unter einem Kamm geschert, was falsch ist.

Das wäre eine tolle und eine unglaubliche Entwicklung auf dem Gebiet der Virusbekämpfung. Viren kannst Du leider nur mit einer rechtzeitigen !!! Impfung bekämpfen (Stichwort: Immunisierung).Das würde ja sonst auch bedeuten, dass Diabetiker keine Virusinfektion bekommen könnten. Und mit Rabies ist absolut nicht zu Spaßen.

Bleib gesund

Nur wenn Dein Virus eine Laktose Allergie hat !

Was möchtest Du wissen?