Werden verbitterte Menschen immer weniger, und gab es früher mehr verbitterte Menschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich persönlich denke es ist genau andersrum. Wir leben in einer wegwerf-Gesellschaft. Menschen die nichts leisten können sind nichts wert. ich denke hierbei an Frührentner oder kranke die nie wieder arbeiten können. da sich dieses Phänomen häuft, häufen sich auch die Menschen die unzufrieden damit sind. unzufrieden und keine Perspektive auf Lösung=Verbitterung.

Außerdem wird uns in unserer Gesellschaft ständig etwas neues geliefert was als "lebensnotwendig" gilt. Um so größer ist die Enttäuschung dies nicht erlangen zu können.

Ich meine heutzutage sind mehr verbittert als damals...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eher das Gefühl das es immer mehr werden, gerade bei den jüngeren, wenn du hier auf GF regelmäßig bist und mitbekommst wie oft von Selbstmord, Depreesione usw die Rede ist, kann der Eindruck schon entstehen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Krieg mit Sicherheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?