Werden Überlebende wehrmachts Soldaten heute noch bestraft?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum Glück wurden die gemeinen Soldaten die dazu gezwungen wurden nicht verfolgt und bestraft, von den hohen Tiere kamen auch die wenigsten je vor Gericht.

Es gab die Nürnberger Progresse wo ein paar verurteilt wurden.

Zahllose flüchteten ins Ausland, von denen war Eichmann einer der wenigen der tatsächlich später in Argentinen festgenommen und später auch hingerichtet wurde.

Viele - auch SS Soldaten - gingen nach dem Krieg wieder ihren ganz normalen Berufen nach als wäre nichts gewesen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Wehrmacht und die SS/GeStaPo sind schon ein Unterschied.

Zwar waren auch Abteilungen der Wehrmacht in Kriegsverbrechen verwickelt, aber während das bei der SS die Regel war, war es bei der Wehrmacht eben nicht der Fall.

Oder denkst du ernsthaft, daß von insgesamt etwa 12 Mio deutschen Soldaten jeder ein Kriegsverbrecher war?

Okay - ich kenne den Spruch: "Soldaten sind Mörder!", der besonders in den 70er/ 80er Jahren bei vielen Linken beliebt war.

Damit stehen sie aber ziemlich alleine. Gemäß internationalen Gepflogenheiten sind Soldaten auch dann keine Kriegsverbrecher, wenn sie sich an einem Angriffskrieg beteidigen - schon weil sie das garnicht überblicken können. Das sieht lediglich bei ihren oberen Vorgesetzten, die besagten Krieg planen/ durchführen anders aus.

Davon mal abgesehen ist es kaum möglich Verfahren gegen 12 Mio Menschen zu eröffnen - gibt nicht genügend (unbelastete) Richter.

Außerdem brauchte Deutschland diese 12 Mio. Ex-Soldaten für den Wieder- aufbau (sowohl in der BRD, als auch in der DDR).

Immerhin haben deutsche Behörden keine klar erkannten Straftäter amnestiert, was die USA bedenkenlos dann gemacht hat, wenn die Betreffenden waffentechnische Informationen mitgebracht haben.

Schönen Gruß

https://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/nazi-kriegsverbrecher-wenn-alter-vor-strafe-schuetzt-a-624392.html

Kriegsverbrechen verjaehren nicht, allerdings wurde dieses Thema `sehr` spaet angefasst, weil die Richter nach dem Zweiten Weltkrieg daran keine Interesse hatten, oft waren sie selber Taeter.

Spaeter fing das sporadisch an, eine ernsthafte Verfolgung der Kriegsverbrecher muss bezweifelt werden, zu viele Ungereimtheiten beweisen das.

Jetzt hat die Zeit dieses Problem geloest, die letzten Kriegsverbrecher brauchten nicht mehr eine Haftstrafe wegen zu hohem Alter/Haftunfaehigkeit antreten.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?