Werden überhaupt Fahrräder kontrolliert?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, die Problematik kenne ich auch. Allerdings mehr mit Radlern die auf der Strasse fahren weil ihnen der Radweg als unzumutbar erscheint (eigentlich sollte man denken dass es doch deren Problem ist wenn die kein anständiges Fahrrad haben).

In welchem Ausmass die dadurch unnötig die Umwelt schädigen ist offenbar Keinem bewusst. Da sie ja nicht direkt die Umweltverschmutzung begehen glaubt Jeder dass das Fahrrad umweltfreundlich wäre.

Es ist zwar schon besser geworden, aber Fahrradfahrer werden tatsächlich eher wenig kontrolliert. Sie haben ja auch kein Nummernschild als dass sie einfach ermittelt werden könnten (leider).

Warum das so ist müsstest Du einen Polizisten fragen, nach meiner Theorie ist das wegen der Bequemlichkeit und weil im Verhältnis zu Kraftfahrzeugführern eher wenig Ertrag lockt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorschriftsmäßige Fahrradbeleuchtung nach StVZO

Folgende Ausnahmen gelten für Rennräder mit maximal 11 kg Gewicht

Anstelle der Lichtmaschine dürfen Batterien für den Betrieb von Scheinwerfer und Schlussleuchte genutzt werden.Scheinwerfer und Schlussleuchte brauchen nicht fest am Fahrrad angebracht sein. Sie sind jedoch mitzuführen und wenn erforderlich zu benutzen.Scheinwerfer und Schlussleuchte bei Dynamobeleuchtungen müssen nicht zusammen einschaltbar sein.Die Nennspannung des Scheinwerfers darf auch niedriger als 6 V sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
08.08.2017, 10:30

Das heisst nun aber nicht dass die auch keine Rückstrahler bräuchten!

0

Guten Morgen, wenn gerade mal Kontrolle ist kann es schon sein, passiert aber selten. Was Du machen kannst ist die Polizei fragen wegen den Kontrollen, dann weißt Du es genau, lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rennradfahrer fahren in erster Linie gegen den Wind. Der ist ihr Hauptwiderstand. Und deshalb vermeiden sie es tunlichst, nebeneinander zu fahren. Sie fahren hintereinander. Deine Geschichte ist konstruiert.

Rennradfahrer wollen nicht von A nach B. Sie machen Touren zum Spaß oder zum Training. Die machen sie nicht im Dunkeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
08.08.2017, 16:12

Also ich weiss ja nicht wo Du lebst, aber das sind nach meiner Erfahrung Nichtmal 2% der Rennrad-Fahrer auf die das zutreffen würde.

Würden sie trainieren wollen oder Touren zum Spass machen würden die sich wohl kaum so verhalten wie es die Allermeisten tun!

0

Fahrradfahrer dürfen zu zweit nebeneinander fahren, solange sie niemanden behindern.
In deinem Fall mit dem LKW, dürften sie es nicht, aber das ist nicht grundsätzlich verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vierfarbeimer
08.08.2017, 10:19

Was für ein "Fall mit dem LKW"?

sie fahren zu 2 auf der Landstraße nebeneinander, krönung des ganzen ist wenn ein LKW dahinter steht,

0

Hallo.

Sogar in der Fahrradstadt Oldenburg vor etwa 2 Wochen an einem Tag ca 60 x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seltener als bei Motorrädern.

Fahrradfahrer gefährden in erster Linie sich selbst, auch wenn sie das ums Verrecken nicht wahrhaben wollen und trotzig auf Hauptstraßen fahren, anstatt auf dem Radweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch gibt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?