Werden Stiefkinder bei einer Privatinsolvenz berücksichtigt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Stiefkinder zählen mit. Es empfielt sich aber dennoch Harz 4 zu beantagen. Dieses wird mit Verweis auf die Leistungsfähigkeit ihres Mannes zwar abgelehnt, aber Sie haben dadurch den Nachweis, das eine Unterhaltspflicht besteht. Die Freigrenze hat ja gerade die Aufgabe, das durch eine Insolvenz keine Ansprüche auf Sozilahilfe / Harz 4 entstehen.

Noch zu Ergänzung, der Freibetrag für das Stiefkind muß bei Insolvenzgericht nach beantragt werden. Den gibt es nicht "automatisch". Dazu sollte man den Insolvenzgericht den Ablehnungsbescheid der Arge vorlegen.

0

Die Höhe des pfändbaren Betrages richtet sich nach der Anzahl der unterhaltspflichtigen Personen, die mitversorgt werden müssen. Ansonsten kann man sich noch die Kinder auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Wenn Sie Unterhalt bekommen, kann dieser angerechnet werden.

hallo!!! Mein Mann und ich haben mitten in der Inso geheiratet, wir hatten beide eine. Wir haben gesammt drei Kinder wobei meine beiden großen aus erster Ehe stammen sprich seine Stiefkinder... Dies lief wie folgt ab... Selbst das er beide mit auf der Lohnsteuerkarte hat intressierte es nicht... Der Insoverwalter will wissen... Ehepartner...Eigenes Kind... Beide Unterhaltspflichtig... Meine beiden großen ...11 und 14 zählten nicht... Hoffe ich konnte helfen. Gruß Moni

Wohngeld und KFW Studienkredit?

Hallo an Alle,

ich bin Studentin im 3. Semester und alleinerziehende Mutter. Ich ziehe demnächst bei meinen Eltern aus und möchte falls mein Bafög (elternunabhängig) nicht reicht Wohngeld beantragen. Jetzt stellt sich mir die Frage, da ich einige Verpflichtungen habe, ob ich ggf. auch einen Studienkredit bei der Kfw beantrage. Soweit ich nachgelesen habe, wird dieser Studienkredit beim Bafög nicht angerechnet, weil dieser nicht als Einkommen zählt. Wie sieht es aus mit Wohngeld? Wird da der Studienkredit zum Einkommen gerechnet? Leider konnte mir selbst das zuständige Wohngeld Amt keine Auskunft geben... Ich solle es einfach versuchen.. Hat jemand von euch Erfahrung, oder weiß näheres aus zuverlässiger Quelle??

(Ich habe hier bereits einen Eintrag von 2011 gefunden, aber da sich ja ständig was ändert frage ich nach aktuellen Auskünften..) Liebe Grüsse

...zur Frage

Wird Kindesunterhalt beim Wohngeld angerechnet?

Hallo,

wird denn der Kindesunterhalt beim Wohngeld mit angerechnet? Hintergrund ist, dass der KV, der seit 12 Jahren keinen Unterhalt gezahlt hat, in Privatinsolvenz gegangen ist, jetzt auf einmal Unterhalt gezahlt hat bzw kam es von seiner Firma (Lohnpfändung?). Da wir Wohngeld beziehen, wollte ich mal wissen, ob ich es jetzt dort melden muss oder ob es denen egal ist.

Danke und LG

...zur Frage

Unterhaltszahlungen werden beim Wohngeld nicht in voller höhe berücksichtigt?

Hallo, wir haben vor drei Monaten Wohngeld beantragt. Man sagte uns das der Unterhalt nur in voller Höhe abzugsfähig sein, wenn wir einen Titel haben. Ansonsten würde nur die pauschale von 3000 Euro jährlich angerechnet. Wir zahlen jedoch 3430 Euro im Jahr Unterhalt. Einen Titel über die Unterhaltsverpflichtung haben wir mit eingereicht. Nun kam der Bescheid. Es wurden nur die 3000 Euro angerechnet. Auf nachfragen sagte man uns das alles so seine Richtigkeit hätte und mehr wie die 3000 nicht angerechnet würden. Die gesetztestexte im Internet versteh ich nicht wirklich und ich google mir schon seit Stunden die Finger wund. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Muss ein Schuldner- und Insolvenzberater meinem Wunsch nach Privatinsolvenz zustimmen?

Hallo.

Ich stehe vor der Entscheidung in eine 6 jährige Privatinsolvenz einzutreten. Mein Schuldner- und Insolvenzberater will die Gläubiger länger hinhalten, ich jedoch möchte lieber in die Privatinsolvenz gehen um mir selbst weitergehende Sicherheit zu gewährleisten. Zumal mir die ständigen Anrufe und Briefe den letzten Nerv rauben und mich psychisch zusätzlich belasten.

Wenn ich meinem Schuldner- und Insolvenzberatzer diesen Wunsch ausdrücklich mitteile und ihn bitte das Insolvenzverfahren einzuleiten, muss er diesem Willen dann nachgehen?

Laut Amtsgericht habe ich Anspruch auf eine Beratungshilfe und einen Beratungshilfeschein, dieser muss jedoch vom Schuldner- und Insolvenzberater genehmigt werden.

Liebe Grüße und danke schon mal für jede Antwort!

...zur Frage

wie werden "unsichere" zukünftige Einkünfte bei Privatinsolvenz gewertet?

Hallo,

sagen wir mal, ich hätte Schulden.

Mahnungen, Inkasso, Alles durch, keine Einigung oder irgendwas machbar.

aktuelles Vermögen gar keins, eher noch Kredit- und Disposchulden.

Also vom aktuellen Stand her nix zu holen.

Allerdings , sagen wir mal, hätte ich noch Ansprüche bezüglich Einkünften in der Zukunft;

damit meine ich beispielsweise sowas wie Geschäftsanteile, nach denen ich bspw. vom, von der Firma im Jahr 2018 erwirtschafteten Nettogewinn, x% abbekomme weil ich vor Ewigkeiten da mal Geld investiert hatte.

Allerdings wird, wie eigentlich logisch, erst ausgezahlt, nachdem Anfang 2019 der Geschäftsbericht fertig ist, alles durchkalkuliert wurde, etc.

Wie hoch der Gewinn, und damit mein Anteil, ausfällt, kann natürlich jetzt noch Niemand sagen, insofern kann da, rein rechnerisch, Anfang 2019 irgendein Betrag zwischen 0 Euro und unendlich rauskommen.

Von daher sprach ich im Titel auch von unsicheren(im Sinne von in der Höhe unsicher) und zukünftigen Einkünften.

Gehen wir mal davon sus, ich wäre wie erwähnt arm, habe Kreditkartenschulden und Co., keinerlei übliche, regelmäßigen Einkommen.

Sprichwörtlich nur ein paar dieser , sagen wir mal, Ansprüche auf Geldauszahlungen in der Zukunft, sowohl von der Höhe her als auch vom konkreten Auszahlungsdatum her unberechenbar.

Und nun hätte ich eben zurzeit einen richtig hartnäckigen Gläubiger an der Backe, mit dem keinerlei Lösung möglich ist und der es knallhart auf Gerichtsvollzieher und Co. anlegt wenn ich nicht auf der Stelle alles zurückzahle.

Wäre es nun in meiner Situation möglich, Privatinsolvenz zu machen?

Oder wäre dies aufgrund meiner, wenn auch zutiefst ungewissen, zukünftigen Einkünfte nicht möglich; obwohl ich nach Stand heute nur ein armes Schwein mit Schulden bin?

Wie würden sich diese Ansprüche auf eine, von der Höhe her ungewisse (wenn überhaupt erfolgende), zukünftige Geldeinnahme auf eine versuchte Privatinsolvenz auswirken?

W+ürde da pauschal abgelehnt nach dem Schema "Du bist zwar jetzt arm aber du wirst vielleicht in der Zukunft noch zu Geld kommen" abgelehnt?

Oder wie wird sowas ungewisses gehandhabt?

...zur Frage

AT meldet MA ohne Kündigung und ohne Info ab?

Hallo,

Ich habe immer noch das Problem mit dem Arbeitgeber.

Ich arbeite seit 1.5 Jahren dort

Seit Januar'18 bekomme ich keinen Lohn mehr. Auf Abmahnungen dies bezüglich wird nicht reagiert.

Heute habe ich erfahren, dass er mich ohne schriftliche kündigung und ohne jegliche Information abgemeldet hat.

Ich ekomme weder Ei e Kündigung noch bekomme ich das Ausstehende Gehalt oder eine Abrechnung.

Ist das rechtens? Darf er Das?

Wie soll ich mich verhalten?

Ich habe zwei Kinder, das Gehalt nein es Mannes reicht gerade so um alles zu Zahlen.

Ich bin sehr verzweifelt.

Bitte um Antwort.

Danke ab alle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?