Werden sie ihn einfach sterben lassen!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Melyn,

recherchiere doch mal die Rechtsgrundlagen. Als "was" hält sich euer Bekannter hier auf. Welchen Anspruch worauf hat er (Sozialgeld zumindest?) und welcher Anspruch auf KV ist damit verbunden. Ich erinnere mich da auch spontan an einen Verein / eine Organisation, die ich mal auf twitter gesehen hab, die sich solcher Fälle annimmt. Nur mir fällt deren Name gerade absolut nciht ein. Sitzen in Berlin, glaube ich. Falls es mir noch einfällt, geb ich Bescheid. Du könntest auch mal bei Caritas oder Diakonie nachfragen, was man tun könnte. Liebe Grüße

Er ist hier zwar gemeldet bei einem Freund aber mehr auch nicht

0

Hallo,

in welchem Land war er zuletzt krankenversichert? Bis wann?

Wenn es Deutschland war: war es eine gesetzliche oder eine private Krankenversicherung?

Wenn er genügend Rentenversicherungsbeiträge gezahlt hat, kann er ggf. einen Rentenantrag stellen und wird dadurch ggf. über die Rentenversicherung krankenversichert.

Ggf. kann er über die Familienversicherung der Ehefrau kostenlos versichert werden.

Gruß

RHW

Ergänzend zu der wichtigen Beratung von @RHWW

Die Sozialämter übernehmen Kosten für die notwendige Behandlung von nicht Versicherten. Das muss das KH dort beantragen und dafür hat es in der Regel einen Sozialdienst. Der müsste sich darum kümmern.

Ich sehe da wirklich kaum Möglichkeiten... Entweder ihr zahlt ne Stange Geld aus dem eigenen Geldbeutel um ihn richtig behandeln zu lassen, oder ihr tut nichts und wartet ab was kommt.

LG pingpong

sowas passier in deutschland xD

sowas nennt man menschenverachtung! und normalerweise ist es so das man erst behandelt wird und danach die versicherung gecheckt wird!

es kann nicht seid dass in einem land wie deutschland ein mensch stirbt / schlimm erkrankt ohne dass ihm geholfen wird egal ob versichert oder nicht!

Halte mal den Ball flach! Da kommt jemand aus dem Ausland, hat sich offenbar nicht um eine Krankenversicherung gekümmert und WIR sollen dessen Behandlung nun bezahlen? Wenn Du der Meinung bist, dass es ungerecht ist, dass hier nur eine Notversorgung stattgefunden hat (die auch bereits Geld gekostet hat), dann kannst Du ja gern die Kosten der Behandlung übernehmen. Aber wahrscheinlich zahlst Du nicht einmal selbst Beiträge für Deine eigene Krankenversicherung.

1

wenn du wüsstest was ich zahle ;) ich bin kein sozialschmarotzer ;)) zumindest noch nicht wer weis eigentlich machen diese leute es richtig ;) nichts tun & geld krieger hört sich geil an ;))

0

Was möchtest Du wissen?