Werden Schüler mi Depression anders benotet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da müsst ihr mit dem Lehrer sprechen. Ich denke schon das sowas möglich ist. Bei Behinderungen ist es ja auch möglich. Ich wünsche dir und deinen Sohn ganz viel Kraft und Glück weiterhin.

So einfach ist das nicht. Ein Schüler mit einer bestimmten Schwäche wird im Bezug auf die Leistungen, wo diese Schwäche keine Rolle spielt, normal benotet. Ein Legastheniker zeigt eine ganz normale Bewertung in Mathe, kriegt aber etwa die Textaufgaben vorgelesen. 

Bei Depressionen sehe ich nicht, wie dein Sohn anders bewertet werden sollte, er kann ja den Stoff deswegen nicht schlechter, so einfach, wie du dir das vorstellst, geht das nicht.

Wenn's mal gar nicht geht, müsst ihr ihn halt krankschreiben lassen.

SonjaChristine 20.02.2017, 20:55

Dazu kommt das er durch die Depression irgendwie gehindert wird in die Schule zu gehen. Natürlich haben wir haufenweise krank Schreibungen bekommen, trotz mehr fehltage als Schultagen hat er schlechte Noten im Zeugnis bekommen. Als wenn er allein fürs Nichterscheinen schlecht benotet wird.

0

Nein, das gibt es nicht!
Sowas wäre maximal möglich mit einer schweren lrs.
Mit Depressionen hat er keine besonderen Vorzüge was die Benotungen angehen.
Du kannst maximal mit den Lehrern sprechen ob es möglich ist an einem besonders schlimmen tag das er die arbeiten nachschreiben darf

SonjaChristine 20.02.2017, 20:57

Damit ein Schüler arbeiten schreiben kann, müßt er erst mal regelmäßig in die Schule gehen. Das ist ja das Problem in Folge der depression

0
DannyDinosaur 20.02.2017, 21:00

hm okay dann ist es schon etwas schwieriger! damals als ich wegen Depressionen in der Klinik war (1jahr) hatte ich zwar Klinik schule aber nur 6 Stunden die Woche! Ich habe dann einen Antrag auf freiwilliges wiederholen der Klassenstufe gestellt und hab dann das verpasste Jahr wiederholt. Setz dich mal mit dem Schulleiter in Verbindung und erkundige dich mal was man da machen kann. Der Arzt kann dir ja immer noch einen Krankenschein ausgeben und ihn regelmäßig bis zum Ende des Jahres krank schreiben. Es bringt ja auch nix wenn er dann in die neue Klasse geht und vom alten Jahr nichts weiß.

0

Wäre das nicht diskriminierend gegenüber nicht-depressiven Schülern? 

Uch denke, man wird bei der Benotung mehr Rücksicht auf die Umstände legen und daher auch nicht gmerbrachte Hausaufgaben nicht so stark gewichten - natürlich müssen die Lehrer von der Depression informiert werden!

SonjaChristine 20.02.2017, 20:50

Die Lehrer wissen natürlich davon, halten es aber lieber wie die drei Affen:nichts sehen, nichts hören und nichts sagen. Von der Schule ist keine Hilfe zu erwarten. Die anderen Schüler sind ja auch nicht krank.

0

Nein, Lehrer und Schulen dürfen Kinder die krank sind nicht anders benoten als andere.

Hmm.. ich hätte mal gesagt das jeder Schüler gleich benotet werden muss.

Bei LRS ist das vermutlich etwas anderes, aber solche Schüler sind ja meist auch nicht auf normalen Schulen?!

Maleficent666 20.02.2017, 20:45

Natürlich sind LRS KInder auf normalen Schulen ^&

0
Kamikaze2001 20.02.2017, 20:47
@Maleficent666

So natürlich ist das eigentlich nicht. Ich kenne zumindest aus meinem Bekanntenkreis zwei Kinder mit LRS und diese gehen deswegen auf eine Art Sonderschule damit sie auch bei allem gut mitkommen.

0
SonjaChristine 20.02.2017, 20:47

Ich kenne eine die ist mit lrs auf der Realschule. Und Depression ist eine Krankheit wäre er noch in der Klinik, bekäme er Oberhaupt keine Noten. Und leider bekam er in der Klinik die falsche Behandlung, laut dem Sozialpsychologen der Familienhilfe.

0
Kamikaze2001 20.02.2017, 20:49
@SonjaChristine

Gut, mag sein das man mit LRS auch auf normale Schulen gehen kann, war mir nicht bekannt.

Das Depressionen einen Krankheit sind weiß ich. Ich kann mir auch gut vorstellen das dies oftmals Schwierigkeiten in der Schule machen kann, aber das man deswegen dann eine Sonderbehandlung bei der Benotung bekommt glaube ich eher nicht.

0

Nein....

Was möchtest Du wissen?